- Werbeanzeige -

Freisprechungen in Tinnum

Willkommen im Kreis der Gesellen

Foto: Bettina Dethloff Auf dem Bild sind zu sehen (vorn, von links: Kim Rhea Sönksen, Leif Jensen und Tristan Christiansen. Prüfungsausschuss (von links): Frank Malzow-Voit, Jörg Wilms, Volker Bartling, Michael Nissen und Michael Schemhaus.

Insel Sylt. „Heute ist ein Tag der Freude und des Feierns“, erklärte Volker Bartling am vergangenen Freitagabend während der Freisprechungsfeier im Tinnumer Restaurant „Zur Eiche“. Es war aber auch ein Tag der Premieren. Für ihn selbst war es der erste offizielle Termin als Obermeister der Fachinnung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Sylt, als Nachfolger von Andreas Hansen, der diesen Posten rund zwei Jahrzehnte lang bestritten hatte.

Für Michael Schemhaus war es die erste Abschlussprüfung als Gesellenbeisitzer. Er löste Arne Holst nach zehn Jahren Prüfertätigkeit ab. Und für den langjährigen Berufsschullehrer Jörg Wilms bedeutete dieser Abend Abschied und Premiere zugleich. Nach 35 Dienstjahren legte er den Vorsitz des Prüfungsausschusses in die Hände seines Kollegen Frank Malzow-Voit. Während Jörg Wilms der Neugesellin Kim Rhea Sönksen (Firma Wasser & Wärme Sylt) seinen Glückwunsch aussprach, betonte er: „Nach all den Jahren gratuliere ich an dieser Stelle zum ersten Mal einer Frau.“

Zu den neuen Gesellen des Jahres 2022 gehören ebenso Tristan Christiansen und Leif Jensen (beide Firma Heinz Tesch); Leif bestand die Prüfung als Innungsbester dieses Ausbildungsjahrgangs. „Diese jungen Sylter sind die ersten meiner Schüler, die ich komplett, also dreieinhalb Jahre lang, als Klassenlehrer begleitet habe“, erklärte Frank Malzow-Voit.

Bevor die frisch gebackenen Anlagenmechaniker ihre Gesellenbriefe und weitere Glückwünsche entgegennahmen, gab Volker Bartling ihnen noch einen Rat mit auf den Weg: „Mit dem erfolgreichen Ablegen der Prüfung habt ihr eurem „Haus der Zukunft“ die beste Statik und Architektur gegeben. Dazu möchte ich euch empfehlen: „Bleibt eurem Beruf treu, nutzt die Möglichkeiten der Weiterbildung und verrichtet eure Arbeit stets so sorgfältig, als ob ihr sie für euch selbst tun würdet.“


Geschrieben von: Bettina Dethloff / veröffentlicht am: 15.02.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022