- Werbeanzeige -

„Wilhelms Deli & Wein“ öffnet an der Bismarckstraße

Wein und Sylter Lebensgefühl

Foto: Peter Marnitz

Westerland. (P.M.) Edle Terrazzo-Böden, eine elegante Möblierung in dezenten Farben und bequeme Sitzgelegenheiten, die mit feinstem Leder bezogen sind. So empfängt das „Wilhelms Deli & Wein“ in der Bismarckstraße seine Gäste. Das wichtigste der neuen Location fällt schon beim ersten Blick durchs Fenster ins Auge: Ganze Regalwände gefüllt mit Flaschen edlen Weines zeigen, worum es hier geht. Beim „Wilhelms“ steht im Mittelpunkt, was ambitionierte Winzer aus prächtigen Trauben machen können. „Wir wollen hier ein Anlaufpunkt für Weinfreunde sein und gleichzeitig das Sylter Lebensgefühl vermitteln“, beschreiben Geschäftsführer Richard Amonath, Betriebsleiter Nicolas Kluth und Sommelier Sören Lappoehn das, was sie in den letzten Wochen und Monaten in der Bismarckstraße 12 aufgebaut haben. Dabei umschreibt Treffpunkt die neue Lokalität nur unzureichend. „Erst einmal sind wir ein Bistro, bei dem Gäste kleine, frisch zubereitete Delikatessen aus regionalen Produkten genießen können“, beschreibt Richard Amonath einen Teil der Philosophie. Das kann ein schneller Genuss mit einem erfrischenden Tropfen sein, es kann aber auch der Beginn eines langen schönen Abends im „Wilhelms“ sein. Alle im Team sind Sylter oder haben eigene langjährige Sylt-Erfahrungen. So gehört es selbstverständlich auch zum Konzept, sich als „Strandversorger“ zu sehen. Schließlich ist ein gut gekühltes Fläschchen ein guter Begleiter für einen Urlaubstag am Meer. Und wenn es etwas mehr sein darf, dann präsentiert sich das Wilhelms auch als Weinhandel, bei dem man den unschätzbaren Vorteil genießen kann, jedem Einkauf mit einer privaten Weinprobe an der Weinbar zu beginnen. Solche Einkäufe können erfahrungsgemäß auch länger dauern, kleine feine Snacks aus dem Bistro-Bereich können da eine gute Basis für die „Testschlückchen“ sein. Und die Weinauswahl kann sich sehen lassen, rund 150 Positionen hat derzeit die Weinkarte. „Im Mittelpunkt stehen dabei deutsche Gewächse. Erweitert wird das Angebot durch ausgewählte internationale Produkte aus besten Lagen“, erklärt Sommelier Sören Lappoehn, der jetzt wieder auf seiner Heimatinsel arbeitet. Natürlich kann man das Sylter Wein-Lebensgefühl auch zu Hause noch erleben, der „Wilhelms Onlineshop“ wird demnächst ans Netz gehen.
Dass der neue Sylter Traumort für Weinfreunde Willhelms heißt, hat natürlich, wie sollte es anders sein, etwas mit Wein zu tun. In der Belle Epoque am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gehört das Weingut und Weinhandelshaus „Wilhelm Meuschel“ aus Kitzingen am Main zu den führenden Betrieben. Als Hoflieferant der Königshäuser Sachsens und Bayerns sorgte man auch am Tisch Bismarcks für edle Tropfen. Heute im Jahr 2021 lebt Tradition weiter: Unter dem neuen Namen „Gut Wilhelmsberg“ führen der erfahrene VDP-Winzer Markus Heid aus dem Remstal und der ambitionierte Jungwinzer Lukas Hermann das traditionsreiche Weingut gemeinsam in die Zukunft. Und mit dem „Wilhelms“ auf Sylt wird der glanzvollen Historie ein weiteres lebendiges Denkmal gesetzt. Dass das „Wilhelms Deli & Wein“ in der Bismarckstraße zu finden ist, weil schon Bismarck von den Vorgängern des „Wilhelms“ beliefert wurde, ist übrigens eine Legende. Obwohl, nach ein paar Gläschen könnte man das vielleicht doch für wahr halten…..

Wilhelms Deli & Wein
25980 Westerland
Bismarckstraße 12
www.wilhelms-sylt.de/
info@wilhelms-sylt.de
04651-9674387


Veröffentlicht am: 09.06.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021