- Werbeanzeige -

Landschaftszweckverband fördert Projekt

U-21-Busticket für 99 Euro

Foto: huels-graening.de

Westerland.(red) Die Sylter Verkehrsgesellschaft und der Landschaftsweckverband haben sich auf ein neues Angebot für die inselweite Nutzung der Linienbusse verständigt. Ab Januar wird das „U21 Ticket“ eingeführt. Dieses berechtigt zukünftig alle Schüler und Auszubildenden, die noch keine 21 Jahre alt sind und keinen Anspruch auf ein Schülerjahresticket haben, alle Linienbusse inselweit zu nutzen. Ein langersehnter Wunsch des Landschaftszweckverbandes wurde bereits im vergangenen Jahr mit der erweiterten Nutzung der Schülerjahreskarte erfüllt. Diese kann seither inselweit genutzt werden und das nicht nur in der Schulzeit, sondern auch am Wochenende und in den Ferien.

„Die Mobilität der Schüler wurde dadurch auf der gesamten Insel verbessert. Und mit dem U21-Ticket wird nun ein Angebot geschaffen, dass Schülern, die keinen Anspruch auf eine Schülerkarte haben, das Busfahren ebenfalls attraktiv macht“, freut sich Manfred Uekermann (Foto), Vorsteher des LZV. Das Ticket kostet 200 Euro und wird vom Landschaftszweckverband mit etwa 50 Prozent gefördert. Der Schüler trägt demnach einen Eigenanteil von 99 Euro für ein Jahr.

In der Probezeit von Januar bis Juni 2021 sollen zunächst Erfahrungen in Sachen Nachfrage gesammelt werden, die dann in eine finale Ausgestaltung einfließen. Aus diesem Grunde wird das Ticket in der 1. Phase befristet bis zum 30. Juni 2021 gelten und kostet 100 Euro, wobei der Eigenanteil für den Tickethalter bei 49 Euro liegt.
Ein Antragsformular kann von der Homepage der SVG www.svgbusreisen.de/fahrkarten/fahrkarten/u21-ticket und www.klimaschutzsylt.de/u21-ticket heruntergeladen werden oder ist in den Schulsekretariaten erhältlich. Dem Antrag ist ein Lichtbild beizulegen.


Veröffentlicht am: 18.12.2020
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021