- Werbeanzeige -

Das „Sylter Lädchen by Hansenhof“ an der Friedrichstraße ist eröffnet

Sehr viel Feines von der Insel

Foto: hwi

Westerland.(hwi) Wer in diesen Laden kommt, fühlt sich auf Anhieb wohl. Der Rahmen passt zum Angebot – rustikal und echt präsentiert sich das Design ebenso wie die Produkte auf den insgesamt 100 Metern Regalboden. Die unterschiedlich gestalteten Eichen-Regale ergeben ein passendes Ganzes und folgen einer einzigen Idee: Hochwertiges und Exklusives von der Insel ansprechend zu präsentieren. Im „Sylter Lädchen by Hansenhof“, prominent am Eingang der Friedrichstraße, direkt neben Fielmann gelegen, gibt‘s all die Produkte, die auf Sylt produziert oder mindestens veredelt werden. „Wir geben fast allen Manufakturen von der Insel Raum, ihre Produkte bei uns anzubieten“, erläutert Sebastian Maurer, Inhaber des Sylter Lädchens, das Konzept im Gespräch mit unserer Zeitung. Und Sebastian Maurer produziert eine ganze Menge auch selbst, „weil wir wissen, was in unseren Produkten drin ist – und weil wir wissen, welche Zusatzstoffe man aus diesen Produkten auch einfach weglassen kann.“ Sylter Bierlikör beispielsweise, den Sebastian Maurer gemeinsam mit dem Sylter Koch und Unternehmer Alexandro Pape produziert, wurde ein prominenter Platz an der Stirnseite des Sylter Lädchens eingeräumt. Ein Flensburger Künstler hat den „Sôlkör“, wie der Bierlikör heißt, an der Wand im großen Format gekonnt in Szene gesetzt, ein Blickfang direkt vor typischer Sylter Dünenlandschaft. Sylter Bier steht gleich nebenan („Watt Blondes“, „Watt Dunkles“) und Liköre aus eigener Produktion runden diese Angebots­palette ab.
Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken im Sylter Lädchen by Hansenhof: Kosmetikprodukte von „Syltsea“ aus List zum Beispiel oder exklusive Produkte von der Sylter Trüffelmanufaktur aus Keitum. Oder Kunst aus Strandgut aus Hörnum – und direkt gegenüber aktuelle Produkte zur bevorstehenden Ostersaison. Einen Schwerpunkt bilden die hausgemachten Marmeladen und Wurstwaren aus dem Hofladen in Morsum, den die Maurers auch in Zukunft weiter betreiben werden.
„Wir möchten unseren Kunden einfach ein breites Angebot von unserer Insel anbieten“, bringt Sebastian Maurer die Idee des Sylter Lädchens by Hansenhof auf den Punkt. „Wer etwas Kleines, Feines sucht, ist bei uns genauso richtig wie der Kunde, der auf der Suche nach Exklusiverem ist“ – zum Beispiel einem Stück Kunst aus Strandgut, für das man schonmal mehr als 200 Euro auf den ebenfalls nagelneu gebauten Tresen am Eingang hinblättern muss, gefertigt ebenfalls aus behandelter Eiche.
Ein Besuch lohnt sich für Sylter und Touristen gleichermaßen, Sebastian Maurer und sein Betriebsleiter Andreas Nissen freuen sich mit den neuen Mitarbeitern auf jeden Besuch.
Geöffnet hat das Sylter Lädchen by Hansenhof aktuell von Montag bis Freitag zwischen 10 und 16 Uhr sowie am Sonnabend von 10 bis 14 Uhr. Das alles wird nach Corona selbstredend an die dann hoffentlich wieder beginnende Saison angepasst. Die „Sylter Zeitung“ wird darüber selbstverständlich aktuell berichten.

Sylter Lädchen by Hansenhof
Friedrichstraße 6
25980 Sylt/Westerland
Telefon 0171 2385074
www.hansenhof-sylt.de
info@hansenhof-sylt.de

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021