- Werbeanzeige -

Neuer E-Bus bei der Sylter Verkehrsgesellschaft im Test

Noch höhere Reichweite

Foto: SVG Noch höhere Reichweite: Aktuell testet die SVG einen neuen E-Bus der Firma Iveco. Bis 2023 sollen fünf neue E-Busse angeschafft werden.

Insel Sylt.(red) Bereits seit 2016 betreibt die Sylter Verkehrsgesellschaft (SVG) einen E-Bus in ihrer Flotte. Dadurch konnten wertvolle Erfahrungen gesammelt und ausgewertet werden. Mit dem finalen Startschuss zur Elektrifizierung im vergangenen November testet die SVG aktuell einen neuen E-Bus der Firma Iveco. Das französische Modell „Heuliez“ wird bis Ende Januar auf allen Strecken zum Einsatz kommen. Bisher wurden mit dem Modell bereits gute Erfahrungen gemacht. Der Bus hat nach Angaben der SVG eine deutlich höhere Reichweite als der bisher eingesetzte Bus des Herstellers Sileo. Bis spätestens 2023 sollen fünf neue E-Busse angeschafft werden. Auf eine Marke hat sich die SVG noch nicht festgelegt.

Um den Ausbau der Elektrofahrzeuge zu ermöglichen, wurde eine Projektskizze verabschiedet. In Abstimmung mit dem Unternehmen GP Joule wird der Umbau des Betriebshofs am Bahnweg weiter vorangetrieben. 14 Ladestationen sind dort vorgesehen, zusätzliche fünf Ladestationen sind am ZOB sowie je eine in List und Hörnum geplant.

Die SVG wird sich auch in Zukunft den Anforderungen an neue Mobilität stellen. Eigens dafür wurde zu Beginn des Jahres eine neue Stelle geschaffen. Als Referentin für innovative Mobilität wird Larissa Kreckel die Projekte vorantreiben. Die neue Mitarbeiterin bringt Erfahrung im Bereich der modernen Mobilität und zum Thema Vernetzung zu klimafreundlichen Transportsystemen mit.

Neben den Hardware-Investitionen erfolgte Ende vergangenen Jahres die Erweiterung mit kontaktlosen Zahlungsmöglichkeiten in allen Bussen. Neben der bekannten Sparcard oder dem Ticketkauf über die App der Deutschen Bahn können Interessierte nun auch kontaktlos beim Fahrer bezahlen. Folgende Zahlungsmittel stehen zur Verfügung: Apple Pay, Google Pay, Union Pay, Diners Club, Master Card, Visa, JCB und Giro Card, heißt es in der Pressemitteilung der SVG abschließend.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021