- Werbeanzeige -

Vor dem Henner-Krogh-Förderpreis

Musik-Camp für Nachwuchstalente

Foto: oh

Insel Sylt.(red/hwi) Die Bewerbungsphase für den Henner-Krogh-Förderpreis ist angelaufen. Doch Musikerinnen und Musiker sind noch nicht sicher, ob sie teilnehmen sollen? Gerne unter der Dusche singen, aber lieber wissen wollen, was man aus der eigenen Stimme rausholen kann? Schluss mit dem Zögern! An schüchternen Stimmen und wackligen Kompositionen lässt sich doch feilen. Und wer seine ungenutzte Energie einmal in Percussion-Sound umwandeln möchte oder immer schon starke Elektro-Beats selbst produzieren wollte – dem kann geholfen werden!
Songwriting, Vocal Coaching, Rhythmus und Garageband – aus diesen vier Themenbereichen wurde ein fettes musikalisches Coaching-Paket geschnürt, mit dem am Samstag und Sonntag, 23. und 24. Oktober, das erste „Ögers Music-Camp“ in den Räumen der Kreismusikschule Nordfriesland auf Sylt startet. Und auch, wenn die Initiatoren potenzielle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einer Bewerbung für den kommenden Förderpreis ermutigen und Hilfestellung bieten möchten: Die Teilnahme am Music-Camp ist daran nicht zwangsläufig gekoppelt.
Finanziert wird dieses Angebot von dem Sylter Unternehmer Öger Akgün, der damit dankenswerterweise die Musik-Förderung auf der Insel unterstützt.
Jeder der vier Coaches, Jörn Ingwersen, Björn Hecht-Bleicken, Peer Oehlschlägel und Jan-Hendrik Otten, ist selbst ein bühnenerfahrener Musiker. In ihren Workshops sind Musikbegeisterte der Insel jeden Alters herzlich willkommen, die sich unkomplizierten und kompetenten Support in den jeweiligen Schwerpunkten wünschen.
Der Ablauf des Camps ist ganz einfach: Samstag finden von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr sowie Sonntag von 10 bis 13 Uhr parallel dreimal die einzelnen Workshops als jeweils abgeschlossene Einheiten statt. Am Sonntag besteht – falls gewünscht – für die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, bei einem kursübergreifenden Jammen mitzumachen. „Ob ihr nur einen Workshop oder bis zu drei verschiedene ausprobieren und das Abschlusskonzert mitgestalten möchtet – da habt Ihr die freie Wahl“, heißt es in einer Ankündigung der Veranstalter.
Wenn das keine super Gelegenheit ist, sich Schub und Input für die eigenen musikalischen Ambitionen zu holen und endlich einmal wieder mit anderen Musik zu machen… „Also, meldet Euch an! Das Ganze ist obendrein sogar kostenlos“, heißt es abschließend.
Weitere Infos und Anmeldung unter www.henner-krogh-stiftung.de oder telefonisch bei Ron Glauth unter 0151 52719922 bzw. Annika Feldmann: 0159 01222605.


Veröffentlicht am: 05.10.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021