- Werbeanzeige -

Spielbank Westerland stellt zum Jahresende ihren Betrieb ein

Mietvertrag läuft aus

Foto: Wybke Wiegand Schließt zum Jahresende: die Spielbank im Westerländer Rathaus. Der Mietvertrag läuft aus, ein neuer Standort auf der Insel fand sich nicht.

Westerland.(red) Lange hatte man um eine Lösung gerungen, doch nun ist es entschieden: Die Spielbank Schleswig-Holstein mit ihren fünf Häusern in Flensburg, Kiel, Lübeck, Schenefeld und Westerland zieht sich zum Jahresende aus dem Spielbetrieb auf Sylt zurück. Im Westerländer Rathaus befindet sich Deutschlands nördlichstes Casino. Auf der Insel wird seit mehr als 70 Jahren ein umfängliches Angebot wie Roulette, Black Jack und Poker vorgehalten. Und es werden seit langer Zeit auch modernste Spielautomaten angeboten. Ebenfalls gehört eine gepflegte Bar zum Casino dazu. Der langjährige Mietvertrag läuft nun nach Angaben der Spielbank Schleswig-Holstein aus – „ein attraktiver und alternativer Standort auf der Insel fand sich nicht“, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.


Veröffentlicht am: 29.04.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021