- Werbeanzeige -

15 Jahre Praxis für Tierphysiotherapie Ulrike Grasedieck

„Mein Beruf ist Berufung“

Foto: privat Ulrike Grasedieck mit einem ihrer Patienten. Die Wittenerin kam 2007 auf die Insel und eröffnete eine Praxis für Tierphysiotherapie.

Insel Sylt/Westerland. Fast auf den Tag genau vor 15 Jahren, am 2. April 2007, hat Ulrike Grasedieck auf Sylt ihre Tierphysiotherapie eröffnet. Zeit für einen Rückblick. Die gebürtige Wittenerin Ulrike Grasedieck hat sich 2007 einen Traum erfüllt, als sie aus dem Ruhrgebiet nach Sylt zog und auf der Insel ihre Praxis für Tierphysiotherapie eröffnete. Seit nunmehr 15 Jahren gibt es also auch auf Sylt die Möglichkeit, dass Tierbesitzer ihre Haustiere physiotherapeutisch behandeln lassen können.

Eigentlich hat sich Ulrike Grasedieck mit ihrer Praxis gleich zwei Träume auf einmal erfüllt. Sie hat ihre bis dahin mobile Praxis in ihrer Heimat aufgegeben und den großen Schritt in die Selbständigkeit auf ihrer Lieblingsinsel gemacht.

Neben Massagen und Bewegungstherapien bietet sie seit Beginn viele physikalische Therapien an wie zum Beispiel Laser- oder Magnetfeldtherapie. Herzstück in ihrer Praxis ist das Unterwasserlaufband für Hunde – die beste und effektivste Methode, um die Muskulatur wieder aufzubauen und zu erhalten. „Das ist besonders wichtig in der Rehabilitation nach Operationen und bei älteren Patienten“, erläutert sie im Gespräch mit unserer Zeitung.

Wie aber weiß Ulrike Grasedieck, wo der Hund als Patient genau unter Schmerzen oder Verspannungen leidet? „Die Tiere müssen ein Stück Weg zurücklegen, wenn sie mit ihren Besitzern vom Bürgersteig zu mir in die Praxis wollen“, erläutert sie. „Oft kann ich schon auf den ersten Blick sehen, in welchen Gelenken oder Beinen etwas nicht stimmt.“ Fehl- oder Schonhaltungen erkennt die Tierphysiotherapeutin meist sehr schnell und beginnt da mit der Behandlung, wo das Tier keine Schmerzen hat, damit es Vertrauen aufbauen kann und die Hände der Therapeutin als angenehm, empfindet. Erst später geht es dann um die Problemzonen.

Zunächst vier Jahre an der Deckerstraße in Westerland zu finden, zog die Praxis Ende 2010 ins eigene kleine Häuschen um. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sich die Tierphysiotherapeutin auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Und sie schaut auch gerne über den Tellerrand hinaus, etwa mit Kursen zur ganzheitlichen Schmerztherapie oder zum Einsatz von Vitalpilzen bei bestimmten Erkrankungen. Seit Ende 2017 ist Ulrike Grasedieck auch Osteopathin für Tiere. Bei dieser Behandlungsmethode geht es vor allem um das Lösen von verklebten Faszien. Dadurch werden viele Tiere von Schmerzen befreit und wieder bewegungsfreudiger. Aktuell befindet sie sich in der Ausbildung zur Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen. Ihren Schwerpunkt möchte sie dabei auf die Diätethik bei Erkrankungen legen.

Mittlerweile ist die Physiotherapie bei Tieren genauso etabliert wie bei Menschen. So kommen auch viele Gastpatienten regelmäßig in die Praxis, damit die zu Hause begonnene Therapie im Urlaub nicht unterbrochen werden muss – sei es auf dem Unterwasserlaufband oder – da auch der Hund den Urlaub genießen soll – als Wellnessbehandlung. „Viele Urlaubspatienten kommen schon seit Jahren immer wieder – und von einigen Besitzern kenne ich mittlerweile schon den dritten Hund“, schmunzelt Ulrike Grasedieck. „Mein Beruf ist Berufung und ich kann mir keine schönere Erfüllung für mein Leben vorstellen. Ich freue mich auch heute noch über jedes einzelne Tier, dem ich helfen konnte.“
Eine kleine Feier wird es zu einem späteren Zeitpunkt geben, wenn die Covid-Infektionszahlen deutlich gesunken sind.

Praxis für Tierphysiotherapie
Ulrike Grasedieck
Hoyerweg 25
25980 Sylt
Tel: 04651 / 4490218
www.tierphysio-sylt.de


Geschrieben von: Heiko Wiegand / veröffentlicht am: 07.04.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022