- Werbeanzeige -

Standorte Niebüll und Husum

Kliniken bleiben noch geschlossen

Foto: Klinikum Nordfriesland Das Klinikum Niebüll aus der Vogelperspektive – dort wurden 44 Mitarbeiter und 24 Patienten positiv getestet.

Kreis Nordriesland.(red/hwi) Die Mitarbeiter der aktuell mit einem Belegungsstopp versehenen Kliniken in Husum und Niebüll wurden am vergangenen Freitag und Sonnabend zum zweiten Mal fast komplett auf Covid-19 getestet. Von rund 1.200 Testergebnissen waren 18 aus Husum und drei aus Niebüll erneut positiv. Das teilte der Kreispressedienst jetzt mit.
„Wir haben unser Hygienekonzept nochmalig überarbeitet und verschärft. Wir haben sieben interne und externe Hygienefachkräfte vor Ort, die die Hygienemaßnahmen laufend überprüfen. Dazu gehört beispielsweise, Mitarbeiter beim Anlegen der Schutzkleidung zu beobachten und bei Bedarf Tipps zu geben. Und trotzdem kommt es immer noch zu Neuinfektionen. Wir stehen vor einem Rätsel“, gesteht Klinik-Geschäftsführer Stephan W. Unger.

In der Klinik Niebüll liegen seit mehreren Tagen keine Patienten mehr. Dennoch wurden erneut drei Mitarbeiter positiv getestet. Die dritte Reihentestung für beide Häuser erfolgte gestern und vorgestern. Ein Ergebnis lag bis Redaktionsschluss noch nicht vor. Das Klinikum geht, von externen Fachleuten und vom Gesundheitsamt beraten, weiterhin jeder kleinsten Idee nach, mit der noch Sicherheitslücken aufgedeckt werden könnten.

„So schwer es uns fällt: Bis wir Sicherheit haben, müssen unsere Häuser noch einige Tage länger geschlossen bleiben“, stellte Landrat Florian Lorenzen fest. Die Fachleute des schleswig-holsteinischen Sozialministeriums teilten diese Einschätzung dieser Tage in einer Videokonferenz. Ziel ist es nun, beide Häuser am kommenden Montag, 1. Februar, wieder zu öffnen – zumindest mit den Notaufnahmen und der Husumer Geburtenstation. „Wenn wir es verantworten können, ziehen wir die Öffnung auf Sonntag vor. Aber das lässt sich jetzt noch nicht einschätzen“, sagte Florian Lorenzen.

„Allen Beteiligten ist bewusst, was dies für die benachbarten Kliniken bedeutet: Sie müssen noch einige Tage länger die Notfallpatienten aus Nordfriesland aufnehmen“, heißt es in der Pressemeldung des Kreises abschließend.

Die Gesamtzahlen aus dem Jahr 2021:
• Klinikum Niebüll: 44 positiv getestete Mitarbeiter, 24 positiv getestete Patienten
• Klinikum Husum: 82 positiv getestete Mitarbeitende, 62 positiv getestete Patienten


Veröffentlicht am: 29.01.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021