- Werbeanzeige -

CDU-Bürgermeisterkandidat Clemens Raab im Dialog mit den Amtsbürgermeistern

„Insel im Dialog wieder vereinen“

Foto: Archiv Er wurde im Dezember als CDU-Kandidat für die Bürgermeisterwahl vorgestellt: Clemens Raab (2.v.l.). Hinten: Simon Kopp, Maike Sieglinski und Carsten Kerkamm.

Gemeinde Sylt.(red/hwi) CDU-Bürgermeisterkandidat Clemens Raab steht für einen gesamtinsularen Dialog. Die Themen, die die Inselgemeinden betreffen, „müssen gemeinsam und auf Augenhöhe erörtert werden“, teilte Raab in einer Pressemitteilung mit. Darin, so heißt es in der Mitteilung weiter, seien sich die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Amtsgemeinden mit dem CDU-Kandidaten einig.
Dies wurde vor kurzem in einem persönlichen Gespräch zwischen den Amtsbürgermeistern Katrin Fifeik, Steffi Böhm, Ronald Benck und Rolf Speth gemeinsam mit Clemens Raab erörtert. „Eines der Hauptthemen bei diesem Treffen war die direkte Auswirkung des raumordnerischen Vertrags für unsere Dörfer. Was bedeutet die entstandene Situation für Morsum, Keitum und Rantum, aber auch für die zentralen Orte Tinnum und Westerland? Diese Fragen müssen und wollen wir in den nächsten Tagen und Wochen ausarbeiten und für den Bürger anschaulich darstellen“, so der Bürgermeisterkandidat.

Clemens Raab verfolgt mit seiner Kandidatur das klare und unumstrittene Ziel, die Insel im Dialog wieder zu vereinen. Dieses Ziel wird von der CDU der Gemeinde Sylt nicht nur unterstützt, sondern für unumgänglich zur Lösung der insularen Probleme erachtet. „Die Lösung der im vergangenen Jahr immer wieder in den Fokus geratenen Unstimmigkeiten zwischen dem Amt Landschaft Sylt und der Gemeinde Sylt sehe ich als ganz klaren Arbeitsauftrag für Clemens Raab. Hier muss nicht nur die Politik, sondern auch die Verwaltung Transparenz gegenüber dem Bürger walten lassen“, so Simon Kopp, Vorstandsmitglied der CDU.

Die Insel müsse nicht nur politisch, sondern auch verwaltungstechnisch wieder gesamtinsular betrachtet werden, um für alle Einwohner, egal welcher Gemeinde, das optimale Ergebnis zu erzielen. „Für mich steht ein wichtiges Ziel fest: Gemeinsam, auf Augenhöhe und zusammen mit den Amtsgemeinden müssen wir die Ziele und Werte der Insel Sylt nach vorne bringen. Hierbei geht es einerseits um ein politisches Miteinander zur Lösung der insularen Themen und andererseits um den Dienstleistungsgedanken, den die Verwaltung gegenüber den Amtsgemeinden haben muss“, so der Bürgermeisterkandidat.

„Die jetzige politische Situation zeigt die Notwendigkeit eines Dialogs aller insularen Gemeinden als gleichberechtigte Partner. Auch auf der Ebene der Gemeindevertretungen muss ein regelmäßiger konstruktiver Austausch stattfinden. Wir als CDU werden gemeinsam mit unserem Bürgermeisterkandidaten Clemens Raab diesen Dialog wieder neu eröffnen und nach vorne treiben. Aus diesem Grund haben wir bereits die erste Gelegenheit genutzt, um nicht über einen Dialog nachzudenken, sondern diesen aktiv zu führen“, bilanzierte der 1. Vorsitzende der CDU der Gemeinde Sylt, Carsten Kerkamm, das Treffen von Clemens Raab mit den Amtsbürgermeisterinnen und -bürgermeistern abschließend.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021