- Werbeanzeige -

Sylter AWO zieht trotz Corona eine positive Bilanz

Ingo Marco Pohl neuer Vorsitzender

Foto: AWO Sylt Oliver Marco Pohl wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden der AWO gewählt. Eberhard Eberle hatte dieses Amt über 40 Jahre inne.

Insel Sylt. Auch während der Corona-Pandemie ist die Sylter AWO ein zuverlässiger Anlaufpunkt für Menschen in schwierigen Lebenslagen geblieben. Mit viel ehrenamtlichen Einsatz unterstützt der der Sylter Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt ohne Ansehen der Person ebenso Einheimische wie auch geflüchtete Menschen ganz praktisch und direkt. Die sogenannte „Kleiderkammer“ in den AWO-Räumen in der Geschwister-Scholl-Straße bietet die Möglichkeit, sich mit gepflegter Kleidung zu versorgen. Für nur einen Anerkennungsbetrag gibt es Schuhe, Jacken, Hosen und Mäntel die von den ehrenamtlichen Damen und Herren des Ortsvereins wie in einem kleinen Kaufhaus präsentiert werden.
Über diese und andere Aktivitäten des Ortsvereins konnte jetzt der amtierende Vorsitzende Eberhard Eberle den Mitgliedern bei der AWO-Jahreshauptversammlung berichten – coronabedingt war es das erste Treffen dieser Art seit drei Jahren. Zugleich war es die Abschiedsrede Eberles. Der 84-Jährige stellte sich nach über 40 Jahren im Sylter AWO-Vorstand nicht mehr als Vorsitzender zur Wahl. Als sein Nachfolger wurde einstimmig Oliver Marco Pohl gewählt Er ist gebürtig aus Berlin und seit einigen Jahren auf Sylt als Geschäftsführer der Lebenshilfe Sylt tätig. Er übernimmt einen trotz aller Corona-Widrigkeiten äußerst aktiven Ortsverein. Die Sylter AWO setzt das 1919 geprägte Motto von AWO-Gründerin Marie Juchacz „den Schwächsten der Gesellschaft helfen“ auch heute noch aktiv um. Ohne Bedürftigkeitsprüfung wird nicht nur die Kleiderkammer gerade von geflüchteten Menschen viel genutzt, auch der sogenannte Flohmarkt bietet für eine kleine Anerkennungsgebühr Haushaltswaren aller Art von der Stehlampe bis zum Handmixer an. Zu den Angeboten des Sylter Ortsvereins gehört auch seit 1982 die Schwangerschafts-Konfliktberatung, bei der Brigitte Umbreit schon vielen Frauen in schwierigen Lebenslagen helfen konnte. Die Zahl der Beratungen hat sich auch während der Pandemie nicht verändert, aktuell suchen jetzt mehr Frauen mit Migrationshintergrund Hilfe. Dafür werden mehrsprachige Broschüren vorgehalten.

Neben dem Vorsitzenden wurde jetzt auch der gesamte Vorstand des AWO-Ortsvereins Sylt einstimmig neu gewählt:
Beisitzer: 1. Eberhard Eberle 2. Hans Werner Umbreit
Kassenwartin: Ilina Jockumsen
Schriftführerin: Angela Struve
Revisoren: 1. Brigitte Umbreit 2. Ulla Altebornholt
Delegierte zur Kreiskonferenz: Kurt Windolf und Eberhard Eberle
Hauptamtlich organisiert wird der Ortsverein schon seit Jahren von der Geschäftsführerin Sigrid Seitz.


Geschrieben von: Redaktion / veröffentlicht am: 11.10.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022