- Werbeanzeige -

Aus dem TUI Dorfhotel wird das „TUI Blue“

Hotelmarke mit Lifestyle

Foto: TUI Blue Von links nach rechts: Artur Gerber, Geschäftsführer „TUI Blue“, Hoteldirektor Gabor Hnizdo, Bürgermeister Nikolas Häckel und Jano Martin, Geschäftsführer „TUI Blue“.

Insel Sylt/Rantum.(red) Zum Start der Modellregion Nordfriesland hat auch das eigenen Angaben zufolge größte Hotel der Insel geöffnet – und dies erstmalig unter der Lifestyle-Marke „TUI Blue“. „Die Sehnsucht nach Urlaub ist groß. Das haben wir auch am sprunghaften Anstieg der Buchungen für das TUI Blue Sylt gesehen. Auch für Pfingsten sind nur noch wenige Zimmer verfügbar“, sagte TUI-Blue Geschäftsführer Artur Gerber. Und weiter: „Schleswig-Holstein nimmt bei der Wiederaufnahme des Tourismus in Deutschland eine Vorreiterrolle ein. Wir freuen uns deshalb sehr, mit unserer Flaggschiff-Marke ,TUI Blue‘ an diesem richtungsweisenden Modellprojekt teilzunehmen.“

Der Tourismus auf Sylt wurde in der Modellregion, wie ausführlich berichtet, unter strengen Auflagen neu gestartet. Neben umfassenden Hygienemaßnahmen müssen Urlauber alle 48 Stunden ein negatives Testergebnis vorweisen. Die Insel hat hierzu entsprechende Kapazitäten aufgebaut. „Mit dem ,TUI Blue‘ Sylt haben wir in diesen Zeiten nicht nur einen verlässlichen Partner, sondern auch ein attraktives Konzept, das unsere touristische Infrastruktur perfekt ergänzt“, freute sich Moritz Luft, Geschäftsführer der Sylt Marketing Gesellschaft.

Das „TUI Blue“ Sylt folgt auf das Dorfhotel in Rantum. Es wurde umfassend modernisiert und im Stil der Lifestyle-Hotelmarke weiterentwickelt. Das Hotel mit seinen 159 Apartments bietet großen und kleinen Gästen viel Raum und vielfältige Möglichkeiten zur Entdeckung der Insel. Als „TUI Blue“ ‚For All‘ richtet sich das Hotel künftig an Urlauber, die Wert auf eine hohe Qualität legen und ihren Aufenthalt mit authentischen Erlebnissen in der Region verbinden wollen. Im Fokus stehen dabei das Sylter Flair und das nordfriesische Ambiente. Gäste erwartet zudem das ganzheitliche Fitness- und Entspannungsprogramm „Bluef!t“ sowie das kulinarische Angebot der „TUI Blue“ Hotels. Die Gerichte sind hochwertig und auf alle Ernährungsweisen abgestimmt, ob gluten- oder laktosefrei, vegan, vegetarisch oder low carb und eiweißreich. Mit seinem Blockheizkraftwerk und einer eigenen E-Ladesäule unterstützt das TUI Blue Sylt die Initiative „Sustainable Blue“, mit der die Marke zu einer nachhaltigeren Welt beitragen will.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021