- Werbeanzeige -

141 Läufer beim Run ums Rantumbecken

Große Freude über viele Teilnehmer

Foto: Sylt Connected 141 Läuferinnen und Läufer starteten pünktlich um 10 Uhr.

Rantum.(sc) Der Himmel war bedeckt, und von Osten her wehte ein kalter Gegenwind, aber alles in allem waren die Bedingungen beim 14. Run ums Rantumbecken am vergangenen Sonntag recht angenehm. So zumindest empfand es Benjamin Haas, der nach 38:06 Minuten als erster im Ziel war. Nach 2019 war dies bereits sein zweiter Sieg bei dem Spaßlauf durch das Naturschutzgebiet. Für den Kampener Rettungsschwimmer ist die etwa zehn Kilometer lange Strecke aber auch eher ein kurzer Übungslauf: Immerhin hat er gerade erst den vierten Platz beim Triathlon in Warschau belegt, wodurch er sich für die Triathlon-Weltmeisterschaft 2022 im US-Bundesstaat Utah qualifizierte.

So ist es kaum verwunderlich, dass er einen erheblichen Vorsprung zu Oliver Nehm aus Spellen bei Duisburg erlaufen konnte, der mit 39:32 Minuten mehr als eine Minute später im Ziel ankam. Der Vorjahressieger Markus Hinterplattler landete mit 40:12 Minuten auf Platz drei. Schnellste Frau wurde Cindy Altmann mit 41:14 Minuten. Organisatorin Sinah Sperling vom Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS) freute sich besonders über die große Zahl an Teilnehmern: Von insgesamt 150 Anmeldungen waren 141 Läuferinnen und Läufer bis zum Startschuss um 10 Uhr erschienen – und das trotz der Streckensperrung zwischen Niebüll und Klanxbüll, die dem einen oder anderen Festländer die Anreise erschwerte.

Die Strecke im Uhrzeigersinn rund um das Rantumbecken lockt seit knapp anderthalb Jahrzehnten Läufer aus ganz Deutschland in das Natur- und Vogelparadies: Im kommenden Jahr feiert der Run ums Rantumbecken bereits sein 15. Jubiläum. Schon seit Jahren lädt das TUI Blue Hotel die Läuferinnen und Läufer im Anschluss an den Lauf zu einem großen Frühstücksbuffet ein. Im vergangenen Jahr musste das Buffet coronabedingt ausfallen, „aber in diesem Jahr hatten wir kaum noch coronabedingte Beschränkungen“, freut sich Sperling.


Veröffentlicht am: 21.09.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021