- Werbeanzeige -

Feuerwehren Westerland und Tinnum im Einsatz

Gasflasche explodiert

Foto: Markus Krüger

Westerland. Die Feuerwehren Westerland und Tinnum mussten am frühen Samstagabend zu eine Großeinsatz ausrücken. Grund dafür war ein Feuer ganz in der Nähe des Syltness-Centers. Wie die Polizei in Flensburg mitteilte, brannte ein Carport. Dort waren diverse Gasflaschen gelagert, die aufgrund der Bebauung und eines Wohnmobils nicht direkt gekühlt werden konnten. Es kam zu einer Explosion, in deren Folge das Feuer auf das Wohnmobil übergriff. Das erklärte ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Westerland.Das Wohnmobil geriet in Brand, sodass die Freiwillige Feuerwehr Tinnum zur Unterstützung gerufen werden musste. Das Feuer konnte schließlich gelöscht werden. Auch Schaum wurde eingesetzt, um eventuelle Glutnester zu entschärfen. Die Einsatzstelle wurde in einem Radius von 200 Metern abgesperrt, da weiterhin Explosionsgefahr wegen der Gasflaschen bestand. Der Einsatz konnte bis Mitternacht beendet werden. Die genaue Ursache des Brandes ist laut Polizei Flensburg noch unklar und wird weiter untersucht. Auch die DRK-Bereitschaft Sylt war im Einsatz. Auf Facebook teilte sie mit, dass „viele Anwohner, Kurgäste und Spaziergänger wenig Verständnis für diese Maßnahmen“ hatten. Und weiter: „Die Gefahr wurde einfach ignoriert und führte zu zahlreichen Diskussionen.“ Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes bedankten sich für die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Westerland, der Feuerwehr Tinnum und der Polizei Sylt.
Fotos: Markus Krüger


Geschrieben von: Nicole Lütke / veröffentlicht am: 28.06.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022