- Werbeanzeige -

Knapp 300 Mitglieder der Sylter Bank bei Generalversammlung

Freude über hohe Resonanz

Foto: Heiko Wiegand Der neugewählte Aufsichtsrat der Sylter Bank (v.l.): Claas-Erik Johannsen, Björn Hansen, Birte Welling-Volquardsen, Martin Jessen (Aufsichtsratsvorsitzender) und Karl Max Hellner.

Insel Sylt. Erstmals nach zwei Jahren Corona-Pause begrüßte die Sylter Bank am vergangenen Montag ihre Mitglieder wieder persönlich bei der Generalversammlung im Congress Centrum Sylt in Westerland. Knapp 300 Menschen waren gekommen – mit dieser Zahl waren Vorstand und Aufsichtsrat sehr zufrieden. In den beiden letzten Jahren fanden die Veranstaltungen virtuell über das Internet statt. Der Aufsichtsratsvorsitzende Martin Jessen eröffnete die Versammlung. Im Anschluss zog der Vorstand eine positive Bilanz über das Geschäftsjahr 2021. Vorstandsmitglied Thomas Bender konnte in allen Bereichen über eine erfreuliche Entwicklung berichten. Der Wirtschaftsprüfer des Genossenschaftsverbands, Dirk Abel, bestätigte in seiner darauffolgenden Zusammenfassung die positiven Zahlen und gut geordneten Verhältnisse in der Sylter Bank.

Die Sylter Bank hat sich dem verantwortungsvollen Handeln für die Insel in Sachen Nachhaltigkeit verpflichtet. Vorstandsmitglied Dirk Ehlers berichtete über die Digitalisierung der Kreditakten, der Beratungsprozesse sowie von elektronischen Unterschriften und dem elektronischen Postfach, um den Papierumlauf zu reduzieren. Die Umsetzung der Digitalisierung in den internen Strukturen ermöglichte es der Sylter Bank, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zudem großzügige Homeoffice-Regelungen einzuführen. Die Sylter Bank hat in den vergangenen zwei Jahren den Fuhrpark überwiegend auf Elektromobilität umgestellt. Fünf Elektrofahrzeuge wurden für das inselweite Geschäftsgebiet angeschafft, um einen Beitrag für emissionsfreies Autofahren auf der Insel zu leisten.

Mit dem Jubiläum in dem Geschäftsjahr 2021 „125 Jahre Sylter Bank eG“ setzte Dirk Ehlers einen weiteren Schwerpunkt in seiner Berichterstattung. Das ganze Jubiläumsjahr über standen monatlich interessante Produktangebote mit Mehrwert für die Kunden im Fokus. Ehlers präsentierte außerdem die aktuelle Chronik zu den letzten 125 Jahren und ergänzte: „Wir haben die Entwicklung der Sylter Bank zusammen mit den vergangenen Jahrzehnten in einem Magazin in Form von Blitzlichtern zusammengefasst und möchten unseren Kundinnen und Kunden diese gerne ans Herz legen.“

Einen weiteren Schwerpunkt bildete der Umbau der Bankräumlichkeiten in Keitum. Mit der vor wenigen Tagen neueröffneten Kundenhalle präsentierte der Vorstand den Mitgliedern einen weiteren fertiggestellten Bauabschnitt. „Unsere Kunden sollen sich bei uns Zuhause fühlen: Wir haben ein wenig Sylt mit Mobiliar kombiniert, welches weniger an eine klassische Bank erinnert – ein Ort zum Wohlfühlen“, erläuterte Dirk Ehlers und lud damit alle Mitglieder ein, die neuen Räumlichkeiten zu besuchen. Nach dem Bericht des Aufsichtsrats über seine Tätigkeit und über das Ergebnis der gesetzlichen Prüfung durch Martin Jessen erfolgten die Beschlussfassungen über die Dividendenausschüttung sowie zur Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

Alle drei Beschlüsse wurden einstimmig gefasst. Die rund 4.200 Mitglieder dürfen sich auch für das Jahr 2021 wieder über eine Dividende von sechs Prozent freuen. Insgesamt werden 160.000 Euro als Dividende an die Mitglieder ausgeschüttet.
Durch Ablauf der Wahlzeit scheiden in diesem Jahr Katrin Fifeik und Claas-Erik Johannsen aus dem Aufsichtsrat aus. Wegen Erreichens der Altersgrenze ist eine Wiederwahl von Katrin Fifeik nicht zulässig. Als neues Aufsichtsratsmitglied wurde Birte Welling-Volquardsen aus Westerland vorgeschlagen. Claas-Erik Johannsen hat sich für eine Wiederwahl als Aufsichtsratsmitglied zur Verfügung gestellt. Bei der daraus resultierenden Beschlussfassung wurden sowohl Birte Welling-Volquardsen als auch Claas-Erik Johannsen einstimmig in den Aufsichtsrat gewählt. Der Aufsichtsratsvorsitzende beglückwünschte die beiden gewählten Aufsichtsratsmitglieder und bedankte sich bei Fifeik für das Engagement für die Sylter Bank in den vergangenen neun Jahren.

Am Ende gratulierten Aufsichtsrat und Vorstand den 36 Jubilaren, die im vergangenen und im aktuellen Geschäftsjahr 50 Jahre Mitglied waren. 14 Mitglieder wurden dazu vor Ort mit Dankeschön-Präsenten geehrt. Aufsichtsrat und Vorstand beendeten den offiziellen Teil mit einem herzlichen Dank an alle Mitarbeiter für deren Einsatz.


Geschrieben von: Heiko Wiegand / veröffentlicht am: 01.09.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022