- Werbeanzeige -

L 24 wird saniert - Vollsperrungen in den nächsten Tagen

Es wird eng im Inselkern

Foto: Heiko Wiegand Die L 24 wird in den nächsten Tagen im Abschnitt zwischen Westerland und Kampen (Foto) saniert. Teilweise muss die Straße voll gesperrt werden.

Insel Sylt. Die Landesstraße 24 (L 24) muss zwischen Westerland und Kampen dringend saniert werden. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) erneuert deshalb von Montag kommender Woche, 19. September, bis einschließlich Donnerstag, 29. September, die beschädigte Fahrbahn. Der Radweg zwischen Wenningstedt und Kampen wird in diesem Zuge ebenfalls erneuert. Um Staus möglichst zu vermeiden, werden die Arbeiten in drei Bauphasen unterteilt und nachts ausgeführt. Vorarbeiten wie etwa der Umbau der Bushaltestelle an der Norddörfer Schule sind bereits abgeschlossen.


• 1. Bauphase:
Vom 19. bis 22. September werden nachts der Kreisverkehr in Wenningstedt und die Kreuzung Keitumer Landstraße/Bahnweg/Zum Fliegerhorst in Westerland erneuert. Aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität können die Arbeiten nur unter nächtlicher Vollsperrung (jeweils von 20 Uhr bis 5.30 Uhr) stattfinden. Diese Bauarbeiten werden in folgender Reihenfolge geplant: 19. bis 20. September: Abfräsen der Deckschicht in den beiden Baufeldern, 20. bis 21. September: Herstellung der Asphaltdeckschicht am Kreisverkehr in Wenningstedt, 21. bis 22. September: Herstellung der Asphaltdeckschicht an der Kreuzung in Westerland. Umleitung: Die ausgeschilderte Umleitung für die erste Bauphase führt über die K 117 nach Keitum und über die K 118 durch Munkmarsch nach Kampen und umgekehrt.


• 2. Bauphase:
Vom 22. bis zum 26. September werden Fräsarbeiten zwischen Wenningstedt (Kreisverkehr) und Kampen ebenfalls von 20 Uhr bis 5.30 Uhr morgens ausgeführt. Umleitung: Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke führt ab Westerland über die K 117 nach Keitum und über die K 118 durch Munkmarsch nach Kampen und umgekehrt.
Tagsüber ist die L 24 als Einbahnstraße Richtung Wenningstedt für den Verkehr freigegeben. In Richtung Kampen gilt weiter die Umleitung über die K 117 und K 118. Die anschließenden Asphaltierungsarbeiten finden vom 27. bis zum 29. September statt. Während der Asphaltierungsarbeiten ist die L 24 durchgehend nur als Einbahnstraße Richtung Westerland befahrbar. Richtung Kampen führt erneut die ausgeschilderte Umleitung über die K 117 nach Keitum und über die K 118 durch Munkmarsch nach Kampen.

• 3. Bauphase: Vom 26. bis zum 28. September werden zwischen Wenningstedt (Kreisverkehr) und Westerland (Kreuzung Keitumer Landstraße/Bahnweg/zum Fliegerhorst) nachts (zwischen 20 Uhr und 5.30 Uhr) unter Vollsperrung Fräsarbeiten durchgeführt. Tagsüber ist die L 24 als Einbahnstraße Richtung Westerland befahrbar. Anschließend finden tagsüber vom 4. bis 6. Oktober Asphaltierungsarbeiten statt. Die ausgeschilderte Umleitung führt ab Westerland über die K 117 Richtung Keitum, die K 118 bis Braderup sowie die K 120 nach Wenningstedt. Während der Asphaltierungsarbeiten wird Richtung Westerland eine Einbahnstraße eingerichtet.

• Arbeiten am Radweg: Vom 20. bis zum 22. September wird auf dem Radweg zwischen Wenningstedt und Kampen der Asphalt eingebaut. Der Radweg ist in dieser Zeit voll gesperrt. Für Radfahrer und Fußgänger wird eine Umleitungsstrecke über den westlich parallel zur L 24 gelegenen Radweg auf der ehemaligen Kleinbahntrasse ausgeschildert.
Die Gesamtkosten von über 2 Millionen Euro trägt das Land Schleswig-Holstein.

• Nach Abschluss der Arbeiten an der L 24 wird die beschädigte K 117 voraussichtlich vom 7. bis 16. Oktober 2022 zwischen Tinnum und Keitum erneuert. Der LBV.SH wird rechtzeitig vor Baubeginn informieren.


Geschrieben von: Heiko Wiegand / veröffentlicht am: 13.09.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022