- Werbeanzeige -

Jannis Dorow und Summer Heuwind holen Titel bei Badminton-Landesmeisterschaften

Doppelter Triumph für den TSV

Foto: TSV Jannis Dorow und Alina Wolf ganz oben auf dem Treppchen.

Westerland. Die besten Nachwuchs-Badmintonspieler Schleswig-Holsteins trafen sich am vergangenen Wochenende in der Gutenberghalle in Itzehoe, um die Landesmeister in den Altersklassen (AK) U9-U19 auszuspielen. Sieben Sylter Athleten hatten sich unter den über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für dieses Turnier qualifiziert und vertraten die Insel würdig. Der TSV Westerland erreichte nicht nur zwei Landesmeistertitel, sondern auch eine Reihe von weiteren Top-Platzierungen – aber der Reihe nach.

Am Samstag startete das Turnier mit den Einzelkonkurrenzen. Bei den jüngsten Federballakrobaten in der AK U9 startete Smilla Lickfers und bot bei ihrem ersten Landesturnier eine sehr gute Leistung. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen freute sie sich über den dritten Platz und stand damit stolz auf dem Siegerpodest. In der AK U13 starteten gleich drei Sylter. Dominik Matejka hatte etwas Lospech und verlor sein Erstrundenspiel, sodass er letztlich auf Platz Neun landete. Besser machten es die Mädchen U13: Hier konnte sich Nola Bayerlein über den 6. Platz freuen und Summer Heuwind holte als Dritte die zweite Einzelmedaille an diesem Tag.

Bei den Jungen U15 starteten Arthur Werner und Jelte Topp. Beide spielten sich bis ins Viertelfinale und waren schließlich über die Plätze Sieben und Fünf höchst zufrieden. Jannis Dorow startet in der AK U17 und kämpfte sich bis ins Halbfinale, welches er gegen den späteren Landesmeister leider verlor. Auch das Spiel um Platz Drei ging knapp mit 19:21, 19:21 verloren, sodass er als Vierter den Sprung auf das Podest leider verpasste. Trotzdem war es in Anbetracht der Leistungsstärke der Gegner ein hervorragendes Ergebnis.

Nach einer kurzen Nacht in der Unterkunft in Herzhorn standen dann am Sonntag die Mixed und Doppelkonkurrenzen an. Hier spielten die Sylter nochmal groß auf und konnten für die ein oder andere Überraschung sorgen: Im Mixed der AK U13 ging es in den Playoffspielen für Dominik Matejka und Summer Heuwind nach einer Auftaktniederlage schon um alles. Sie konnten sich zwar danach mit zwei Siegen wieder zurückkämpfen, schließlich gaben aber nach gleichem Spielverhältnis von jeweils zwei Siegen und einer Niederlage sowie gleichem Satzverhältnis von 5:3 die erspielten Punkte den Ausschlag, welche Paarung aus der Vierergruppe in das Finale einziehen konnte. Leider kamen die Sylter hier haarscharf nur auf den dritten Rang und mussten sich letztlich im Endergebnis mit Platz Fünf Begnügen. Nola Bayerlein wurde hier mit ihrem Partner Alexander Marcewski aus Flensburg Sechste. Jelte Topp gelang zur Freude der Insulaner in seiner Altersklasse U15 der Sprung aufs Podest. Mit Heidi Bachl vom TSV Schwarzenbek landete er auf Platz Drei. Besonders spannend und nervenaufreibend ging es in der AK U17 zu. Hier konnte sich Jannis Dorow mit seiner Partnerin Alina Wolf vom TSV Munkbraup letztlich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und beide holten sich überraschend den Titel. Nach einem packenden 21:11, 15:21 und 24:22 gegen das favorisierte Paar aus Kisdorf krönte Jannis seine exzellente Leistung an diesem Wochenende mit seinem ersten Sieg bei einem Landesturnier. Auch im abschließenden Doppel gab es noch weiter großartige Ergebnisse für die Sylter. Summer Heuwind machte es ihrem Mannschaftskameraden nach und holte mit dem Sieg im Mädchendoppel (MD) U13 gemeinsam mit ihrer Partnerin Synje Schwensen vom TSV Großsolt den zweiten Landesmeistertitel für die Insel. Nola Bayerlein wurde in dieser Klasse mit ihrer Partnerin Fiona Berndsen (TSV Schleswig) hervorragende Dritte. Dominik Matejka und Alexander Marceswki erreicht im Jungendoppel (JD) U13 Platz Fünf. Artur Werner und Jelte Topp belohnten sich im Doppel U15 mit einer Bronzemedaille und Jannis Dorow konnte mit Felix Wolf vom TSV Munkbrarup letztlich als Drittplatzierte eine weitere Medaille beisteuern. Insgesamt konnte der TSV neben den zwei Siegen damit acht Medaillen mit nach Hause bringen, was ein überragendes Ergebnis für ein Landesturnier ist.


Geschrieben von: Redaktion / veröffentlicht am: 28.09.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022