- Werbeanzeige -

Erfolgreiche Sylter auf der Borener Meile

Dominik Matejka läuft 6:17!

Foto: Borener Sportverein Dominik Matejka (r.) beim Zielsprint.

Westerland.(red) Dass Freitag, der 13., nicht immer ein Unglückstag sein muss, bewiesen an eben diesem Tag zwei Mitglieder des TSV Westerland bei ihrer Teilnahme an der „Borener Meile“. Das traditionsreiche Rennen in der Gemeinde Boren, gelegen zwischen Schleswig und Kappeln, fand in diesem Jahr bereits zum 30. Mal statt und geht über die Sprintstrecke von einer Meile – das sind umgerechnet 1.609 Meter. Die Besonderheit des Rennens ist die Strecke: Eine abgesperrte Landstraße, auf der die Läufer nach der halben Distanz eine enge Wende laufen müssen.
In der Altersklasse U16 holte das erst elfjährige Nachwuchstalent des TSV Westerland, Dominik Matejka, einen hervorragenden zweiten Platz. Dominik hatte kurz nach der engen Wende auf der Hälfte der Strecke die Führung übernommen. Diese konnte er lange halten, bis sich der spätere und zwei Jahre ältere Sieger in einem langen Zielsprint auf den letzten Metern doch noch durchsetzen konnte. Dennoch: Die hervorragende Laufzeit von 6:17 Minuten für die Meile bedeutet einen Schnitt von mehr als 15 Stundenkilometern. Bei den Frauen holte die 37-jährige Adela Matejkova mit nahezu identischer Zeit ebenfalls Silber. Bis kurz vor dem Ziel an dritter Stelle laufend, ließ Adela im Zielsprint ihrer Konkurrentin keine Chance und sprintete noch drei Sekunden Vorsprung gegenüber der Drittplatzierten heraus. So belegte sie hinter der deutlich jüngeren Siegerin einen hervorragenden zweiten Platz.


Veröffentlicht am: 23.09.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021