- Werbeanzeige -

Shell-Tankstelle soll noch im März wieder eröffnen

Die Stürme nagten am Dach

Foto: Wybke Wiegand Noch im März soll die Shell-Tankstelle nach Reparaturarbeiten am Dach wieder eröffnet werden. Die Schäden entstanden bei Stürmen zu Jahresbeginn.

Westerland. Die schweren Stürme der vergangenen Wochen haben ordentlich am Dach der Shell-Tankstelle an der Einmündung des Industriewegs in den Trift gerüttelt – so stark, dass die Tankstelle nun schon seit einigen Wochen geschlossen ist.

Was war genau passiert? Und vor allem: Wann wird wieder eröffnet? Die Sylter Zeitung fragte bei der Familie Marks nach, die neben der Tankstelle in Westerland auch Shell-Tankstellen im Großraum Flensburg betreibt. „Wir haben einen Schaden am Dach der Tankstelle in Westerland. Deshalb mussten wir schließen“, erläuterte Finn Marks. Nun müsse Material vom Festland besorgt werden, um die Schäden instand zu setzen. „Es ist alles bestellt, aber wir können derzeit leider noch nicht sagen, wann die Ersatzteile eintreffen“, so Finn Marks. Er rechnet mit einer Wiedereröffnung noch im Laufe des Monats März. Gestern fanden am Dach bereits Arbeiten statt, wie uns Leserinnen und Leser unserer Zeitung berichteten.


Geschrieben von: Heiko Wiegand / veröffentlicht am: 01.03.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022