- Werbeanzeige -

So steht‘s um die Planungen für den Kursaal3 in diesem Jahr

„Das Jahr 2021 ist voll“

Foto: hwi Im Wenningstedter Kursaal3 wird es in diesem Jahr wieder eine Menge Kultur zu erleben geben. Veranstaltungsleiterin Elke Wennin hat das Programm im Gespräch mit der „Sylter Zeitung“ vorgestellt.

Wenningstedt.(fbt) Das Gespräch mit Elke Wenning, das sich eigentlich um die geplanten Veranstaltungen in der bevorstehenden Saison drehen sollte, wurde – wen wundert‘s – ganz schnell zu einer Unterhaltung über die Corona-Einschränkungen. Die Veranstaltungsleiterin bekräftigte im Gespräch mit der „Sylter Zeitung“, dass ihr Raum sicher sei gegen Ansteckungen: Es gebe eine Abluftanlage und für die 70 statt der üblichen 380 Zuschauer existiere ein Hygienekonzept. Dass mit rund einem Fünftel der möglichen Teilnehmer von Veranstaltungen Sicherheitsabstand ohne weiteres möglich ist, kann man sich vorstellen.

Elke Wenning fürchtete, dass Kulturveranstaltungen zuletzt aus den Beschränkungen rund um die Pandemie geholt werden. Dass das bei ihr nicht für Begeisterung sorgte, war ihr durchaus anzumerken.
Dabei gibt es für das laufende Jahr durchaus Pläne. Elke Wenning möchte wieder mit der „Sylt Art Fair“ kooperieren, die im vorigen Jahr ein großes Ereignis auf der Insel war. Von Juni bis September soll einmal im Monat im Wenningsteder Kursaal ein Art-Talk, also ein Kunstgespräch, stattfinden. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits.
Die Wenningstedter Veranstaltungsleiterin brachte die Pläne für 2021 knapp auf den Punkt: „Das Jahr 2021 ist voll.“ Karten für Konzerte und ähnliches bekommen Interessenten schon jetzt auf den einschlägigen Online-Portalen.

Auch unter Pandemiebedingungen ist das Programm bis in den Sommer hinein bunt geplant. Musikalisch stehen Bajazzo Invasion (31. März), Rod-Steward-Cover Mr. Rod (29. April), La Finesse (29. Juni), Die Hamburger Perlen (9. Juli) und Heinz-Rudolf Kunze (21. Juli) auf der Bühne. Um das Thema Kabarett geht es bei Best of Kösling (29. April), Moritz Netenjakob (23. April), Martin Herrmann (5. Mai), Quichotte (3. Juni), Patrick Nederkorn (10. Juni) und Nachtschnittchen (4. Juli).
Unter den Stichworten Bühne, Kultur & Tradition, Lesungen, Vorträge ist Peter Sattmann (9. Juni) zu finden – nicht nur sein Gesicht ist aus dem Fernsehen bekannt.

Christoph Maria Herbst im Kursaal zu Gast

Moritz Netenjakob kommt ein zweites Mal mit Christoph Maria Herbst (27. August). Rüdiger Hoffmann („Ja, Hallo erst mal…“) gastiert am 1. September. Klaus Hoffmann singt Jaques Brel am 24. September. Ulla Meinecke kommt mit ihrer Band am 20. Oktober.
Journalist Ingo Nommsen ist ebenfalls zu Gast in Wenningstedt. (25. Mai).
Mit Marie-Luise Marjan (Die Lindenstraße) geht es am 3. Dezember schon auf Weihnachten zu. Kai Strauss bildet mit seinem Electric Blues All Stars am 29. Dezember den Abschluss des aktuellen Jahres.
Ob und wann es wirklich losgeht, ist nach jetzigem Stand derzeit noch offen.
Allerdings lässt sich jetzt schon sagen, dass für jeden Geschmack wieder etwas dabei sein wird – und Karten kann man auch schon kaufen.
Mehr Informationen im Internet unter https://www.wenningstedt.de.


Veröffentlicht am: 26.02.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021