- Werbeanzeige -

Neue Preisstruktur beim Sylt-Shuttle

Billig-Ticket mit Haken

Foto: Peter Marnitz

Insel Sylt/Niebüll.(hwi) Der harte Wettbewerb um Kunden zwischen dem roten Sylt-Shuttle der Deutschen Bahn (DB) und dem blauen Autozug von RDC geht in eine neue Runde: Seit vergangenem Freitag bietet der DB-Sylt-Shuttle für Gäste wie für Sylter ein Online-Ticket für 19,99 Euro (einfache Fahrt) an. Das ist im Vergleich zum Normalpreis für Nicht-Sylter, der aktuell bei 59,99 Euro für die einfache Fahrt liegt, ein echtes Schnäppchen – zwei Drittel gespart. Und selbst Sylter sparen mit dem neuen Online-Ticket Geld: Die einfache Fahrt kostet für Insulaner 29,49 Euro und liegt damit fast 10 Euro über dem 19,99 Euro-Ticket. Und selbst, wenn man die von vielen Syltern genutzte 12-er Karte auf eine Einzelfahrt runter rechnet – 21,25 Euro pro Einzelfahrt – spart man immer noch 1,26 Euro. Immerhin.

Der Haken bei diesem Schnäppchen-Angebot: Die 19,99-Euro-Tickets werden nur an bestimmten Tagen angeboten. Und auch nur für bestimmte Züge. Und auch dann stehen nur einzelne Kontingente zur Verfügung. Darüber hinaus binden sich Kunden beim Kauf an einen bestimmten Zug, Umtausch oder Stornierung sind ausgeschlossen.

Was also passiert, wenn man ein Ticket für 19,99 Euro im Internet gekauft hat, aber kurz vor dem Port in Niebüll oder in Westerland in einem Stau feststeckt und aus eben diesem Grund den Zug verpasst? Die Zugbindung schließt ja eigentlich von der Mitnahme auf einem nachfolgenden Sylt-Shuttle aus.

„Also, so werden wir das sicher nicht handhaben“, sagte Kay Becker, beim Sylt-Shuttle für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. „Wer im Stau steht und ein 19,99 Euro Ticket hat, wird trotzdem bevorzugt behandelt, dem Kunden wird dann die nächste Mitfahrgelegenheit ermöglicht.“ Man werde Kulanz walten lassen, ergänzte Becker – jedenfalls am Anfang. Und natürlich rechnet der Sylt-Shuttle-Mitarbeiter mit vielen Rückfragen in der nächsten Zeit.

Die neue Onlineticket-Struktur, die ganz aktuell seit der vergangenen Woche gilt, im Überblick:
Neben dem beschriebenen 19,99 Euro Sparpreis-Ticket (Stellplatz nur auf gewähltem Zug, Zugbindung, keine Stornierung möglich), hat die Bahn auch das „Online-Eco-Ticket“ für 56,99 Euro (einfache Fahrt) eingeführt. Für dieses Ticket gilt: Freie Zugwahl am Reisetag und 12 Euro Stornogebühren, aber keine Reservierung möglich, Mitnahme sobald Platz verfügbar.

Das „Online-Comfort-Ticket“ schließlich kostet 60,99 Euro und bietet den Kunden diese Vorteile: Reservierung auf gewählten Zug, kostenfreie Stornierung, Fast-Lane und bevorzugte Behandlung, Umreservierungen sind möglich (ggf. gegen Aufpreis) und das Ticket ist sechs Monate gültig.


Veröffentlicht am: 05.10.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021