- Werbeanzeige -

Livestream zum „Nationalfest“ der Friesen

Biike auch bei uns zu sehen

Foto: Sabine Rasmussen

Insel Sylt/Tinnum. Wenn am Montag kommender Woche, 21. Februar, das Biikebrennen als „Nationalfest“ der Friesen begangen wird, können auch in diesem Jahr Syltfreunde und Sylter fernab der Insel per Livestream an der Tinnumer Biike teilhaben. Auf Initiative des Ortsbeirats Tinnum unter der Leitung seines Vorsitzenden Raphael Ipsen wird auch in diesem Jahr die Tinnumer Biike per Livestream übertragen. Ermöglicht wird der kostenfreie Livestream von NF1, dem Team rund um Bjarne Carstensen. Der Mediendienstleister für Bewegtbild mit langjähriger Erfahrung unterstützt das Vorhaben unentgeltlich. Der Livestream von NF1 ist unter www.sylter-biike.de abrufbar. Und auch auf der Facebook-Seite unseres Verlages wird die Tinnumer Biike zu sehen sein.

Zu Beginn des Livestreams unterstreichen zahlreiche Grußworte in friesischer und deutscher Sprache die Verbundenheit der Friesen mit ihrem Brauchtum, bevor zum Entzünden des Biikefeuers der Ruf von Raphael Ipsen erfolgt: „Biiki fan Söl, helig ual Jöl, flami ãp, sa üs dü‘t altert heest dön“ (Biike von Sylt, heiliges altes Feuer, flamme auf, so wie Du es immer getan hast). Untermalt wird der Biike Livestream zudem von der Sylter Hymne „Üüs Söl‘ring Lön“, gesungen vom Sylter Shanty-Chor.

Am Abend des Biikebrennens wird traditionell Grünkohl gegessen. Auch dieses Erlebnis wird durch die Sylter-Biike-Box, ehrenamtlich initiiert von „Dein Sylt“ und unterstützt von Sylter Küchenchefs, für den Genuss Zuhause ermöglicht. Der ergänzende Grünkohl-Genuss für Zuhause ist zum Preis von 45 Euro pro Box bis kommenden Sonntag, 20. Februar, auf www.sylter-biike-box.de bestellbar und kann am Montag, 21. Februar, zwischen 10 Uhr und 15 Uhr bei der Medienmanufaktur Sylt, Pilotenweg 10, in Tinnum abgeholt werden. Der Gewinn der Aktion kommt den Auszubildenden der Dehoga-Berufe auf der Insel zugute und ermöglicht ein Weiterbildungsprogramm in Form von Seminaren und Exkursionen.


Geschrieben von: Heiko Wiegand / veröffentlicht am: 15.02.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022