- Werbeanzeige -

Unter strengen Rahmenbedingungen

Außengastronomie darf öffnen

Foto: Peter Marnitz Das Ehepaar Müller genoss gestern Nachmittag eine Tasse Kaffee vor einer Gaststätte in der Westerländer Innenstadt – zwar waren‘s nur acht Grad, aber dafür schien die Sonne über Sylt.

Insel Sylt.(red/hwi) Seit vorgestern darf die Außengastronomie auf der Insel wieder öffnen. Das hat die Landesregierung Ende vergangener Woche beschlossen – allerdings unter strengen Auflagen. So muss die Inzidenz auch weiterhin stabil unter 100 liegen. Außerdem sind die aktuellen Kontaktbeschränkungen auch im Bereich der Außengastronomie gültig – demnach dürfen maximal fünf Personen aus zwei Haushalten an einem Tisch sitzen, Kinder unter 14 werden nicht mitgezählt. Die Gastronomen müssen darüber hinaus Kontaktdaten erheben, und die Abstände müssen in allen Bereichen gewährleistet sein. FFP2-Masken oder medizinische Masken sind Pflicht, lediglich am Tisch dürfen sie abgenommen werden.
Die Landesregierung rät dazu, vor dem Besuch der Außengastronomie Schnell- oder Selbsttests zu nutzen, auch wenn diese nicht verpflichtend sind.
Alkoholische Getränke dürfen bis 21 Uhr ausgeschenkt werden.
Ab 50 Gästen im gesamten Außenbereich (gleichzeitig) bedarf es der Anzeige des Hygienekonzeptes beim zuständigen Gesundheitsamt.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021