- Werbeanzeige -

Vorstellung

Astrid Damerow – CDU

Foto: Astrid Dammerow

Persönliche Daten und Lebenslauf
Ich wurde am 30. März 1958 geboren, bin verheiratet und habe einen Sohn. Beruflich war ich als Bankkauffrau tätig und habe später als selbständiger Business-Coach und –Trainerin gearbeitet.

Im Jahr 2003 wurde ich für die CDU Mitglied des Kreistages Nordfriesland und der Gemeindevertretung Karlum. Mit immer weiteren Aufgaben in der Kommunalpolitik entstand der Wunsch, auch beruflich Politik zu gestalten.

Seit 2009 gehörte ich siebeneinhalb Jahre lang dem Landtag von Schleswig-Holstein an, in den letzten fünf Jahren auch als stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion. Im Jahr 2017 wurde ich für die CDU als direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis Nordfriesland/Dithmarschen-Nord in den Bundestag gewählt. In dieser Wahlperiode war ich stellvertretende Vorsitzende des Tourismusausschusses sowie Mitglied des Umweltausschusses und des Parlamentarischen Beirates für nachhaltige Entwicklung. Zudem bin ich in Nordfriesland CDU-Kreisvorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein.

Die Essenz meines Wahlprogramms
Ich wünsche mir auch für die Zukunft Forscher- und Unternehmergeist für Deutschland. Klimawandel und erneuerbare Energien erfordern für mich Innovationen und Vernunft statt Verbote und Ideologie. Unsere Energie muss bezahlbar bleiben, auch damit Unternehmen nicht ins Ausland abwandern.

Für meinen Wahlkreis Nordfriesland/Dithmarschen-Nord ist mir wichtig, dass wir weiter Arbeitsplätze sichern. Dazu müssen Investitionen in unsere Straßen, Schienen und Häfen und in die Digitalisierung fortgesetzt werden. Berufliche Aus- und Weiterbildung gehören ebenso dazu.

Die Menschen hier leben vom Tourismus, von der Landwirtschaft und erneuerbaren Energien. Deshalb möchte ich dazu beitragen, nachhaltigen Tourismus weiterzuentwickeln und Innovationen gerade im Bereich der erneuerbaren Energien zu unterstützen. Unsere Landwirtschaft und unser regionales Handwerk brauchen Planungssicherheit und vor allem weniger Bürokratie – dafür werde ich mich einsetzen. Selbstverständlich müssen wir auch in Zukunft vorbeugenden Küsten- und Umweltschutz sicherstellen.

Flächendeckende ärztliche Versorgung, handlungsfähige Kommunen, Stärkung des Ehrenamtes sowie die Förderung unserer Minderheiten sind mir ebenfalls sehr wichtig.

Warum Sie als Sylterin oder als Sylter mich wählen sollten!
Ich werde mich dafür einsetzen, dass: wir die Klimaschutzziele bis 2045 erreichen, der Küstenschutz weiter sichergestellt ist, nachhaltiger Tourismus weiter gefördert wird und der Wohnungsbau auch in Zukunft weiter unterstützt wird. Der zweigleisige Ausbau der Marschbahn nördlich von Niebüll ist im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans. Ich werde mich auch in Zukunft dafür einsetzen, dass der Ausbau schnellstmöglich umgesetzt wird. Und: Ich werde auch in Zukunft ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger der Insel Sylt haben.

Wenn ich mal abschalten möchte, dann…
…arbeite ich gerne in meinem Garten.

Eine Freude macht man mir mit…
…einem fröhlichen Treffen mit Freunden.

Wert lege ich auf…
…Freundlichkeit und Ehrlichkeit.

Gar nicht geht für mich…
…Hinterhältigkeit!

Luxus ist für mich…
…mit gutem Gewissen einfach mal nichts zu tun.

Auf der Schule hätte ich gerne…
…außer Englisch und Französisch noch eine weitere Sprache gelernt.

Herzklopfen kriege ich…
…bestimmt am Wahlsonntag ab 17.45 Uhr.

Zum Lachen bringt mich…
…ein lustiges Wortgefecht und so manche alte Filmkomödie.

Wäre ich ein Tier, dann wäre ich…
…gerne ein Delphin.

Meine Eltern haben mir den Rat mitgegeben,…
…optimistisch und mutig nach vorn zu schauen.


Veröffentlicht am: 08.09.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021