- Werbeanzeige -

Landtagswahl in Schleswig-Holstein

69 Mandate sind zu vergeben

Foto: Archiv Bei der Landtagswahl 2017 zählte dieses Team auf Sylt die Stimmen. Alle Interessierten können an der Auszählung teilnehmen.

Kreis Nordfriesland.Am Sonntag, 8. Mai, sind die Menschen im Kreis Nordfriesland aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Die Sylter Zeitung fasst die wichtigsten Informationen zur Wahl zusammen.

• Der Wahlkreis 1 (Nordfriesland-Nord) umfasst die Inseln Sylt, Föhr und Amrum, sowie die Ämter Südtondern und Mittleres Nordfriesland inklusive der amtsfreien Gemeinde Reußenköge mit insgesamt rund 73.200 Wahlberechtigten.

• Die Wahlberechtigten müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Wie bei der Wahl zum Deutschen Bundestag müssen die Parteien die 5-Prozent-Hürde nehmen, um in den Landtag einziehen zu können. Nur der SSW ist als Partei der dänischen Minderheit von dieser Regelung befreit. Bei der Landtagswahl werden 69 Mandate vergeben, davon 40 Direktmandate. Auch Überhangsmadate sind möglich.
Lesen Sie weiter auf Seite 4
Lesen Sie weiter auf Seite 4
Wie viele Stimmen ein Kandidat erreichen muss, um in den Landtag einziehen zu können, hängt von der Wahlbeteiligung ab und lässt sich daher nicht prognostizieren.
• Die Namen der Direktkandidaten aus Nordfriesland:

• Manfred Uekermann (CDU)
• Hendrik Schwind-Hansen (SPD)
• Dr. Andreas Tietze (Die Grünen)
• Bernd Wigger (FDP)
• Marvin Block (Die Linke)
• Sybilla Nitsch (SSW)
• Daniel Krämer (Zukunft)
• Kurt Kleinschmidt (AfD)

• Bis Freitag, 6. Mai, 12 Uhr – in dringenden Fällen auch bis Sonntag, 15 Uhr, können bei den örtlich zuständigen Amtsverwaltungen beziehungsweise der Gemeinde Sylt beantragt werden.
Dringende Fälle liegen insbesondere vor, wenn Wähler überraschend erkrankt sind. Im Wahlkreis 1 gibt es 106 Wahlbezirke (davon sieben Briefwahlbezirke). Im Wahlkreis 1 können in 99 Wahllokalen die Stimmen abgegeben werden.
Keine Wahl ohne ehrenamtliche Wahlvorstände: Im Wahlkreis 1 helfen rund 790 Personen bei der Durchführung mit.

• In Nordfriesland sind Landrat Florian Lorenzen sowie der stellvertretende Landrat Henning Christiansen als Wahlleiter verantwortlich.

• Mit Ergebnissen aus den beiden nordfriesischen Wahlkreisen wird zwischen 21.30 und 22 Uhr gerechnet.

• Für Blinde und Sehbehinderte kann eine Stimmzettelschblone beim Blinden- und Sehbehindertenverein Schleswig-Holstein bestellt werden (https://www.bsvsh.org).

• Am Freitag, 13. Mai, tagt der Wahlprüfungsausschuss aus dem Wahlleiter sowie den acht Beisitzern, um das endgültige Wahlergebnis festzustellen. Alle Ergebnisse aus den Wahlbezirken laufen ab 18 Uhr im Husumer Kreishaus zusammen, das von 18 Uhr an für jedermann geöffnet ist. Offen ist, ob und wann Kandidatinnen und Kandidaten im Kreishaus sind.

Weitere Informationen zur Landtagswahl gibt es im Internet unter der Quelle www.politische-bildung.sh/informationen-zur-landtagswahl.


Geschrieben von: Nicole Lütke / veröffentlicht am: 03.05.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022