- Werbeanzeige -

Filmprojekt des jungen „Sylter Filmstudios“ ist jetzt online zu sehen

200 Jahre in neun Minuten

Foto: Youtube Der Film der elf jungen Insulanerinnen und Insulaner über die Entwicklung des Sylter Tourismus ist jetzt bei YouTube zu sehen.

Insel Sylt.(P.M.) Es ist schon ein kleines Kunststück, in gut neun Minuten über knapp 200 Jahre Tourismus auf Sylt zu berichten. Gelungen ist dies den jungen Teilnehmern des Sylter Filmstudios. Elf junge Insulanerinnen und Insulaner im Alter zwischen zehn und 17 Jahren opferten eine Woche ihrer Herbstferien, um im Rahmen des Projektes „Kultur macht stark“ am vierten „Sylter Filmstudio“ seit 2018 teilzunehmen (die Sylter Zeitung berichtete). Jetzt ist der Film, der sich in neun Szenen mit dem Sylter Tourismus von 1855 bis in das Jahr 2050 beschäftigt, endlich im Netz zu sehen. Auf dem YouTube-Kanal der Sölring Museen ist der gut 13 Minuten lange Film unter dem Titel „Wege des Sylter Tourismus – Di wai fan di sölring tourismus“ ab sofort zu sehen.
In Form von fiktiven Interviews mit Sylterinnen und Touristen nimmt das Team die Zuschauer mit auf die Zeitreise. Los geht es im Jahr 1855, in dem das Reporter-Team eine Sylterin von den Anfängen des Tourismus berichten lässt. Von Gespräch zu Gespräch „teleportiert“ sich das Team in acht Szenen bis in die Gegenwart. Beim letzten Zeitsprung landen der Reporter und die Kamerafrau in der bunten Welt des Jahres 2050. Es gibt immer noch Tourismus auf Sylt und die entspannten Gäste sind nur noch mit E-Bikes und Elektro-Fahrzeugen unterwegs. Ganz gegenwärtig endet der Film mit einem gut dreiminütigem „Making of“, in dem auch die Tricktechniker, Tonexperten und Kameraleute des elfköpfigen Filmteams einmal im Mittelpunkt stehen. Dazu gibt es ansehnliche Impressionen aus Keitum und Westerland. Die Sölring Museen sind ebenso Kooperationspartner des „Sylter Filmstudios“ wie die Volkshochschule (VHS) Sylt, die Gemeinde Sylt und die Keitumer Kirchengemeinde St. Severin. Das Zusammenspiel der Partner soll auch im nächsten Jahr wieder ermöglichen, dass sich ein neues Filmteam um ein neues Thema kümmern kann.

Zu sehen ist der Film unter: https://www.youtube.com/watch?v=EEvS6sd7URU


/ veröffentlicht am: 18.11.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021