- Werbeanzeige -

Crowdfunding-Ziel für den Multipark erreicht

161.815 Euro für den Rollsport

Foto: Archiv Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.): Georg Wember (EVS), Jan Eichhof (EVS), Thomas Urmersbach (Skateboarding Sylt), Gernot Westendorf (Skateboarding Sylt), Dirk Ehlers (Sylter Bank) und Thomas Bender (Sylter Bank).

Westerland. Gemeinsam mit der Energieversorgung Sylt (EVS), der Sylter Bank und zahlreichen Spendern wurde das erste Crowdfunding-Projekt „Rollsport im Multipark Sylt“ erfolgreich abgeschlossen. Über den Verein Skateboarding Sylt wurden Sylter, Firmen und Gäste aktiviert, die mit ihrer Spende das Projektziel 150.000 Euro gemeinsam erreicht haben.
Mit dem Pilotprojekt „Rollsport im Multipark“ hat sich der Verein Skateboarding Sylt zum Ziel gesetzt, eine moderne Rollfläche als Bestandteil des Multiparks im Sylt-Stadion entstehen zu lassen. „Uns war bewusst, dass ein Crowdfunding-Ziel in sechstelliger Höhe sehr optimistisch gewesen ist und sind daher umso dankbarer, dass wir die Spendensumme eindeutig überschritten haben“ freute sich das Vorstandsmitglied des Vereins, Gernot Westendorf – und ergänzte: „Zudem sind wir sehr froh, dass unser Projekt auf eine breite Zustimmung gestoßen ist.“

Nach einer fast zweijährigen Crowdfunding-Phase wurden zum Projektabschluss 31. Dezember 2021 Spenden in Höhe von insgesamt 161.815,64 Euro über die Plattform gesammelt. Der Verein Skateboarding Sylt ist überwältigt von dem Spendenaufkommen und bedankt sich bei allen Unterstützern, die sich für das Erreichen des Projektziels eingesetzt haben.

„Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“, so lautet das genossenschaftliche Prinzip, das gleichzeitig Grundlage des Crowdfundings der Sylter Bank ist. Mit einem Co-Funding in Höhe von 50.000 Euro haben EVS und Sylter Bank zur Erreichung des Spendenziels ihren regionalen Beitrag geleistet.

Dirk Ehlers, Vorstandsmitglied der Sylter Bank, gratulierte dem Sylter Verein zu diesem vollen Erfolg und bestätigte: „,Gemeinsam für Sylt‘ lautete das Motto, unter dem wir zusammen mit der EVS zu Beginn des Jahres 2020 mit der Crowdfunding-Plattform gestartet sind und können jetzt mit einer sehenswerten Spendensumme für den Verein in die Zukunft blicken.“

Georg Wember, Geschäftsführer der EVS, betonte: „Mit unserer Unterstützung des Crowdfundings für den ‚Rollsport im Multipark‘ möchten wir unser Engagement für Sylt und vor allem für die Jugend unterstreichen. Wir freuen uns, gemeinsam mit dem Verein Skateboarding Sylt, dass einer der ersten Bausteine für das Projekt Multipark erfolgreich abgeschlossen wurde und gratulieren zum Erreichen dieses Projektziels.“

Das Crowdfunding-Ziel bei diesem für Sylt einzigartigen Projekt lag bei 150.000 Euro über eine ursprüngliche Laufzeit bis zum 31. Dezember 2020. Wegen der Pandemie und der damit verbundenen negativen Auswirkung des Spendenaufkommens hat der verantwortliche Projektinitiator Skateboarding Sylt einen Antrag zur Projektverlängerung bei der Sylter Bank eingereicht. Das Projekt wurde daraufhin bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. Und das hat sich gelohnt. Der Verein hat durch Eigeninitiative auf sein Projekt aufmerksam gemacht und dadurch weitere Unterstützer hinzugewinnen können.

Als Dankeschön für die Unterstützung erhält jeder Spender ab 50 Euro Spendensumme auf Wunsch eine Spendenbescheinigung vom Verein Skateboarding Sylt. Ab 500 Euro wird der Spender symbolisch Quadratmeterpate und erhält auf Wunsch eine Quadratmeter-Urkunde. Ab 5000 Euro überreicht der Verein Skateboarding Sylt dem Spender ein Skateboard mit Signatur des mehrmaligen X-Game Gewinners Rune Glifberg. Und ab 10.000 Euro wird der Name des Spenders auf Wunsch gut sichtbar in den Beton des Skateparks eingraviert und so dauerhaft geehrt.


Geschrieben von: Heiko Wiegand / veröffentlicht am: 30.06.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022