- Werbeanzeige -

Freisprechung der Tischlerinnung Sylt

Neue Gesellen begrüßt

Foto: Privat

Insel Sylt.(red) In einer kleinen Feier sprach Innungsobermeister Manfred Gerth unlängst die Tischlerlehrlinge des Prüfungsjahrgangs 2021 von der Ausbildung frei und begrüßte sie als neue Gesellen. In diesem Jahr hatten alle die Prüfung bestanden, wobei die Qualität der Gesellenstücke verschiedenen jungen Gesellen den Gesellenbrief sicherte. Besonderes Lob erhielt Mark Thomsen für seinen in Design und Ausarbeitung herausragenden Schreibtisch in Nussbaumholz.

Auf die Ausbildungszeit rückblickend, erinnerte der Obermeister an die schwierigen Umstände in der Pandemie, die zu Ausfällen in der Berufsschule und darüber hinaus im Online-Unterricht geführt hatten. Andererseits habe die Pandemie aber auch gezeigt, dass das Tischlerhandwerk in dieser Krise gut aufgestellt gewesen sei und weiterarbeiten konnte.

So äußerte Manfred Gerth die Hoffnung, dass die sieben neuen Gesellen nun auch dem Handwerk treu bleiben, denn Fachkräfte würden im Tischlerhandwerk auf Sylt dringend gebraucht. Ein Dank galt dem Prüfungsausschuss, der nicht nur die Prüfung abgenommen hatte, sondern die Entstehung der Gesellenstücke bereits von der Entwurfsphase an begleitete. Auch den Betrieben und Ausbildern dankte Gerth für die Tatsache, Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen und so dem Fachkräftemangel aktiv entgegenzuwirken. Im Anschluss an die Feierlichkeit hatten alle dann noch die Gelegenheit, die Gesellenstücke zu besichtigen und über Details der handwerklichen Ausführung zu fachsimpeln.


Veröffentlicht am: 03.09.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021