- Werbeanzeige -

OGS kann an den Start gehen

Grundschule St. Nicolai

Foto: Markus Krüger

Von Peter Marnitz

Westerland. Ob und wann es die Corona-Pandemie gerade zulässt, dass man Kinderlachen auf den Schulhöfen der beiden Standorte der St. Nicolai Grundschule hören kann, ist für die nächsten Monate nicht sicher. Sicher ist dagegen, dass es ab dem neuen Schuljahr 2021/22 ab dem 1. August das Angebot des offenen Ganztags geben wird. Sowohl der zuständige Fachausschuss als auch die Gemeindevertretung haben inzwischen grünes Licht für das Angebot einer zuverlässigen pädagogischen Betreuung der Schulkinder von der ersten Schulstunde bis gegen 16 Uhr gegeben.

Gemeinsam mit seinem Kollegium und Vertreterinnen und Vertretern der Elternschaft hat Schulleiter Horst Peter Feldt ein pädagogisches Konzept entwickelt, das die richtige Balance zwischen Lern-, Ruhe- und Bewegungsphasen sicherstellt. In den letzten Jahren wurde die Nachmittagsbetreuung als Hort von der Sylt-Kita übernommen. Nach Änderung gesetzlicher Vorgaben werden die Nachmittage ab dem kommenden Schuljahr von der Offenen Ganztagsschule (OGS) organisiert.

Mit im Boot sind die „Lebenshilfe Inseln e.V.“ sowie „Familie im Mittelpunkt“ der Diakonie Südtondern mit denen die Gemeinde Sylt bereits Kooperationsverträge abgeschlossen hat.
Der Unterricht wird verlässlich für die Klassenstufen 1 und 2 von 7.45 Uhr bis 12.10 Uhr erteilt. Höhere Jahrgänge erhalten verlässlichen Unterricht von 7.45 Uhr bis 13 Uhr, freitags bis 12.10 Uhr. Nach dem Unterricht beginnt das Angebot der OGS, die Teilnahme ist freiwillig. Los geht es mit dem Mittagessen, danach stehen Lernzeit und Bewegung im Wechsel mit Spiel- und Entspannungszeiten auf dem Plan. Für diese Programme sorgen weitere Partner der Schule. Die Gemeinde Sylt als Schulträger schließt dazu mit dem TSV Westerland, der Musikschule Sylt, der Sylt-Bibliothek, der Evangelischen Kirchengemeinde Westerland sowie dem Marine Golf Club Sylt Kooperationsverträge über Kursangebote ab.
Zur Koordinierung dieses umfangreichen Angebotes, an dem sich auch das Team der Schule beteiligt, soll zum Beginn des neuen Schuljahres auch eine pädagogische Leitung der OGS installiert werden. Auch dieser neuen Stelle stimmte die Gemeindevertretung zu.

Die Teilnahme am OGS Programm ist freiwillig, aber nicht gebührenfrei.

Bisher galt beim nachmittäglichen Hortbetrieb eine Gebührensatzung die an den Kita-Betrieb angepasst war. Der Kita-Vorteil, dass es eine „Rabattstaffel“ für Geschwisterkinder gibt, ist gesetzlich für die OGS-Gebühren nicht vorgesehen. das war der einzige Kritikpunkt, der in der Gemeindevertretung laut wurde. Die SPD-Fraktion appellierte an den zuständigen Kreistag, hier für eine familienfreundliche Lösung zu sorgen.

Schuleiter Horst-Peter Feldt hat, so der aktuelle Stand, inzwischen seine Hausaufgaben erledigt und kann pünktlich mit dem OGS-Betrieb an den Start gehen.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021