- Werbeanzeige -

Gesundheitsdienst C und P muss Eigenanteil in Höhe von drei Euro erheben

Eingenanteil gespendet

Foto: Pixabay Die Gesundheitsdienst C und P Schleswig-Holstein GmbH darf keine kostenfreien Corona-Tests mehr anbieten.

Insel Sylt. Kostenlose Antigen-Schnelltests gibt es nach der aktuellen Testverordnung nur noch für Risiko- und weitere ausgewählte Gruppen. Andere können sich nur noch aus bestimmten Gründen testen lassen und müssen für die sogenannten Bürgertests drei Euro zahlen.
Die Gesundheitsdienst C und P Schleswig-Holstein GmbH (kurz GDSH) betreibt aktuell zehn Testcenter in Schleswig-Holstein und eins in Mecklenburg-Vorpommern und ist seit Beginn der Pandemie tätig.

Bereits nach der Verkündung der neuen Regelung hat sich die GDSH für einen Verzicht des Eigenanteil ausgesprochen und dies auch an den selbst betriebenen Standorten umgesetzt. Nach Aufforderung durch die Kassenärztliche Vereinigung ist dies nun ab sofort nicht mehr möglich.

„Wir haben versucht den Verzicht beizubehalten und die Testungen für unsere Kunden weiterhin kostenfrei zu ermöglichen. Leider ist die Einschätzung der neuen Test-Verordnung nicht eindeutig, auch wenn wir nach rechtlicher Prüfung der Auffassung sind, dass ein Verzicht möglich ist.“, so Tobias Lagmöller, Geschäftsführer GDSH.

Die Kassenärztlichen Vereinigungen, welche von der Bundesregierung für die Abrechnung und Prüfung beauftragt sind, untersagen den Verzicht auf den Eigenanteil. Den vereinnahmten Eigenanteil aus August wird die GDSH nun als Spende gemeinnützigen Stellen zur Verfügung stellen.

„Wir werden jetzt von der Bundesregierung gezwungen Geld von unseren Kunden zu nehmen. Dies macht das Testen weiter unattraktiver und das, obwohl es in der jetzigen Zeit immer noch eins der besten Mittel ist, um Infektionen frühzeitig zu erkennen und die Pandemie einzudämmen.“ führt Lagmöller fort.

„Um das Thema und die Bedeutung der Schnelltest oben zu halten, werden wir die August-Einnahmen, die wir aus dem Eigenanteil bekommen, für gemeinnützige Zwecke spenden. Und zwar in dem jeweiligen Ort, wo sich auch ein Testcenter von uns befindet!“, erklärt Lagmöller.
Testcenter auf Sylt: Förderverein Gesucht Gefunden Sylt, Uasterjen 2a, 25980 Sylt
www.gesucht-gefunden-sylt.de.


Geschrieben von: Redaktion / veröffentlicht am: 04.08.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022