- Werbeanzeige -

Im Gespräch mit ISTS-Chef Peter Douven

„Zurück auf Erfolgskurs“

Foto: Archiv

Insel Sylt. Wie sieht der Geschäftsführer des Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS), Peter Douven, die Insel nach gut zwei Jahren Corona? Welche Perspektiven sieht er aktuell für Sylt?

„Nach zwei Jahren Pandemie mit weitreichenden Einschränkungen ist das Bedürfnis nach unbeschwerter Normalität groß. Auch wenn nun der Krieg mit seinen Gräueltaten echte Normalität nicht aufkommen lässt, sind doch ablenkende und entspannende Fluchten in Urlaube wichtige Auszeiten, die helfen, den Akku aufzuladen und sich neu zu motivieren. Bei allen Belastungen ist die Erholung ein wichtiger Baustein für neue Tatkraft und Orientierung, gerade in schwierigen Zeiten.
Die Insel Sylt mit ihren engagierten Gastgebern freut sich darauf, Genuss und Entspannung bieten zu können. Die rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ISTS stellen alle Dienstleistungen vom Rettungswesen über die Korbvermietung, das Freizeitbad, die Mobilitäts- und Gesundheitsangebote, die In- und Outdoor-Veranstaltungen, die Kinderbetreuung sowie die Tourist-Informationen engagiert zur Verfügung. Und das Team des Flughafens sorgt in Zeiten zu erwartender hoher Belastungen im Bahnverkehr gerade nach Sylt für komfortable und schnelle Alternativen.
Das alles ist sicherlich eine gute Grundlage, um die Insel nach mehr als zwei Jahren Corona wieder auf den richtigen Kurs zu bringen – auf den Kurs des Erfolgs.“


Geschrieben von: Heiko Wiegand / veröffentlicht am: 10.05.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022