- Werbeanzeige -

Am Samstag steigt der Fußball Firmencup mit acht Mannschaften

Wer holt den Pokal?

Foto: Björn Gostomsky Im vergangenen Jahr konnte die Firma Gehlsen Baustoffe Sylt den Wanderpokal gewinnen – sie gehören wieder zu den Favoriten.

Tinnum/Insel Sylt. Die Sporthalle Sylt-Ost wird am kommenden Samstag, 3. Februar, wieder zum Schauplatz des legendären Firmencups der Sylter Betriebsmannschaften. Dann werden die passionierten Fußballer ihre Schuhe schnüren und um den begehrten Wanderpokal kicken.

Dieser wurde im vergangenen Jahr neu von der Firma Gehlsen gestiftet. „Da wir den alten Pokal dreimal hintereinander gewinnen konnten und ihn behalten haben, musste ein neuer her“, sagt Björn Gostomsky, bei Gehlsen verantwortlich für die Organisation des Turniers. Und da die Firma Gehlsen auch im vergangenen Jahr erfolgreich war, richtet sie das diesjährige Turnier erneut aus. Alle Beteiligten – und vor allem natürlich die Spieler – sind schon heiß auf das Turnier, das vor allem eine Veranstaltung für die Sylter ist. „Wir waren beeindruckt vom großen Zuspruch der Zuschauer, die für ordentlich Stimmung gesorgt haben“, erinnert sich Gostomsky. Denn neben den Teilnehmern der Firmen kommen vor allem Freunde, Familien und Kollegen zum Turnier, um die Spieler anzufeuern.

„Das Turnier soll vor allem Spaß machen und die Menschen zusammenbringen. Es geht um Teamgeist und Gemeinschaft. Alle sollen eine gute Zeit haben.“ Und doch ist es ein sportliches Event, da wird um jedes Tor gekämpft.
„Es sind auch einige Vereinsspieler bei den Firmen dabei. Die entwickeln dann einen gewissen Ehrgeiz.“

Wie im Vorjahr werden acht Mannschaften mit dabei sein:
• Gehlsen Baustoffe Sylt
• C.G. Christiansen
• Sylter Polizei
• Christian P. Andresen
• Lothar Ingwersen Zimmerei
• Peter Jacobsen Straßen- und Tiefbau
• Paul Nowakowski Bau
• die Samoa Gastro-Kicker

Die Mannschaften treffen sich am kommenden Samstag um 13.30 Uhr. Gespielt wird ab 14 Uhr in zwei Gruppen à vier Mannschaften. Anschließend wird es die Entscheidungsspiele geben: Halbfinale, Finale und die Spiele um Platz 7, Platz 5 und Platz 3. Der Höhepunkt wird natürlich das Endspiel sein. Jede Mannschaft stellt vier Spieler und einen Torwart, dazu kommen noch die Auswechselspieler. „Wir rechnen mit neun bis zehn Leuten pro Mannschaft“, so Gostomsky. Gespielt wird auf einem Handballfeld und der Ball muss in Toren von fünf Metern Breite und zwei Metern Höhe untergebracht werden. Zwei Schiedsrichter werden dafür sorgen, dass alles fair abläuft. Nach dem Endspiel werden noch der Torschützenkönig, der beste Spieler sowie der beste Torwart ausgezeichnet. Ab 18.30 Uhr geht es dann in den gemütlichen Teil des Tages über, dann treffen sich die Mannschaften zum verdienten Bier. Für Zuschauer und Aktive weden Mitarbeiter von Gehlsen für Speisen und Getränke sorgen. „Wir freuen uns alle auf ein schönes Turnier und gute Stimmung. Wir sind gespannt, wer in diesem Jahr den Wanderpokal abräumen kann“, sagte Björn Gostomsky.


Exklusive Anzeigen aus der Printausgabe


Geschrieben von: Nicole Lütke / veröffentlicht am: 02.02.2024
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2024