- Werbeanzeige -

Nächsten Donnerstag öffnet eine komplett sanierte Kinowelt endlich wieder

Von der Liebe zum Film

Foto: hwi Theaterleiterin Anna Kugel freut sich ab Donnerstag kommender Woche, 10. Juni, über die ersten Kinobesucher seit Monaten.

Von Heiko Wiegand

Westerland. Die Getränkekisten stehen schon im Vorratsraum. Und am Donnerstag sind auch noch der Mais und alle anderen Zutaten für das Popcorn geliefert worden – in der Kinowelt können es zwei Frauen kaum erwarten, dass sich nach Monaten der Corona-Ödnis endlich wieder etwas tut im Kulturleben der Insel. Theaterleiterin Anna Kugel sitzt an diesem Vormittag gemeinsam mit Kinowelt-Geschäftsführerin Bianca Krippendorf ganz oben im vollständig sanierten Saal 1 der Kinowelt und berichtet von den Bauarbeiten der vergangenen Monate. Beide sind voller Vorfreude, dass es nun endlich wieder losgeht – „am Donnerstag kommender Woche, 10. Juni, öffnen wir wieder unsere Türen für Kinobesucher, wir präsentieren an diesem Tag unter vielen anderen Angeboten auch den dänischen Film ,Der Rausch‘, der vor kurzem mit einem Oscar für den besten internationalen Film ausgezeichnet wurde“, erläuterte Anna Kugel.
Bis zu diesem Tag der Neueröffnung war in der Westerländer Kinowelt ein weiter Weg zu gehen. Anna Kugel geht ein Stück zurück in die Vergangenheit: „Die Bauarbeiten haben bereits im März vergangenen Jahres begonnen. Dann kam Corona. Und rechtzeitig zum Beginn des zweiten Lockdowns waren wir dann im Herbst vergangenen Jahres fast fertig.“ Die Lichter mussten also für weitere Monate wieder ausgehen. Bis jetzt.

Trotz aller Widrigkeiten in den vergangenen Monaten, trotz aller Lockdowns und über Monate geschlossenen Kinotüren kann sich Anna Kugel ein Lächeln nicht verkneifen: „Nächste Woche geht‘s endlich wieder los.“ Den beiden ist die Erleichterung anzumerken.

Die Sylter und ihre Gäste werden ihre Kinowelt kaum wieder erkennen: „Der Saal 1 präsentiert sich nun im völlig neuen Gewand: neuer Boden, neue Sitze, ganz hinten sogar Pärchensitze, neue Wandbespannung, neue Lampen – es ist wirklich alles nagelneu“, freut sich Anna Kugel. 207 Plätze zählt das Flaggschiff der Kinowelt seit der Sanierung. Die Besucher dürfen sich auf ganz neue Seh- und Hörerlebnisse freuen, denn neben einer verbesserten Bildqualität sind Kinobesucher auch akustisch in Zukunft viel besser im Film als früher. Auch die Säle 2 bis 4 werden am Donnerstag nächster Woche wieder geöffnet. Und auch auf Kleinigkeiten zum Essen und Trinken müssen Kinobesucher nicht verzichten.

Um ihre Gesundheit müssen sich die Gäste übrigens keine Sorgen machen: „Auch bei uns muss – wie in der Gastronomie – ein höchstens 24 Stunden alter Corona-Test vorgelegt werden“, sagt Anna Kugel. Und die Kinoverantwortlichen sorgen dafür, dass sich die Besucherinnen und Besucher in den Sälen nicht zu nahe kommen: Überall muss bis auf Paare und Familien mindestens 1,50 Meter Abstand zum Nächsten eingehalten werden. Und außerhalb der Sitzplätze muss die obligatorische Maske getragen werden. Grundsätzlich gilt, was die aktuelle Landesverordnung jeweils vorschreibt. „Unsere Säle verfügen über eine hervorragende Lüftung, außerdem wird im Saal wenig gesprochen. Das Virus hat deshalb bei uns kaum eine Chance, sich zu verbreiten. Und mir ist weltweit noch kein einziger Fall bekannt geworden, dass sich jemand in einem Kino angesteckt hätte“, sagt Anna Kugel.

Sicherheit stimmt, Programm ist bestens vorbereitet, Säle und Foyer sind einmal komplett erneuert worden – mehr Vorbereitung auf kommende Zeiten geht nicht.

Freuen dürfen sich die Besucher derweil über das normale Kinoprogramm hinaus auf besondere Angebote, die über normale Filmpräsentationen hinausgehen: So sind Sondervorstellungen beispielsweise für die Angehörigen der dänischen Minderheit geplant – der Film „Der Rausch“ kommt schließlich von unserem direkten nördlichen Nachbarn und wird deshalb an einem bestimmten Tag auch im Original mit deutschen Untertiteln gespielt. Projekte sind außerdem mit der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Sylt geplant, mit dem Erlebniszentrum Naturgewalten in List – und im Rahmen weiterer Sonderveranstaltungen.

Für all die Angebote der Westerländer Kinowelt empfehlen Anna Kugel und Bianca Krippendorf einen Online-Kauf der Plätze unter www.kinowelt-sylt.de. Karten gibt es aber auch an der Abendkasse. Die Eintrittspreise sind übrigens trotz aller wirtschaftlichen Umstände nicht erhöht worden.

„Neben allem Geschäftlichen ist für uns die Liebe zum Film am wichtigsten“, sind sich die beiden Frauen zum Abschluss des Gesprächs einig. In der Westerländer Kinowelt ist das überall zu spüren.

Das Kinoprogramm liefert Die Sylter Zeitung ab Mittwoch, 9. Juni, auf ihrer Seite 2. Darüber hinaus präsentieren wir ab unserer heutigen Samstagsausgabe immer zum Wochenende unseren aktuellen Filmtipp in Zusammenarbeit mit der Kinowelt.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021