- Werbeanzeige -

Flaggenshop Sylt unter neuer Leitung

Nächste Generation ab 2021 am Ruder

Foto: oh

Westerland.(red) Nach 20 Jahren geht der Flaggenshop Sylt in die Hände der nächsten Generation über: Sohn Toni Mazzurana und seine Frau Lyza übernehmen am 1. Januar 2021 das Flaggengeschäft in der Strandstraße 33 von den Eltern Silke und Frank Mazzurana. Toni hat zehn Jahre in Dubai gelebt und ist in diesem Jahr mit Lyza nach Sylt zurück gegangen. Das Ladengeschäft ist erst Ende September von der Tonderner Straße ins Zentrum von Westerland in moderne Räume umgezogen. In den vielen übersichtlichen Regalen findet jeder seine Wunschflagge. In sieben Flaggen- und vier Sturmwimpelgrößen bekommen Flaggenfans Motive von Ländern, Städten, Sportarten, Tieren und Blumen, Autos und Motorrädern, Hobbys. Außerdem im Angebot: die Themen Hochzeit und Geburt. Und allein 44 Sylt-Motive stehen zur Verfügung. Insgesamt gibt es 4.000 verschiedene Motive.

Wer trotzdem nichts findet, kann sein Wunschmotiv selbst gestalten. Sonderanfertigungen für Firmenflaggen werden häufig nachgefragt. Eine Anfertigung nach Kundenwunsch ist in nur acht Tagen möglich. Alle Flaggen und Fahnen werden in Top-Qualität aus Schiffsflaggentuch in Schleswig-Holstein hergestellt, sind daher von guter Qualität: waschbar und lichtecht. Alle Fahnen sind auch im Internetshop unter www.syltflagge.de erhältlich. Zusätzlich im Sortiment: Zubehör wie Karabinerhaken, Brummelhaken, Flaggenleinen, -stöcke und -halterungen.
90 Prozent der Kundschaft sind Stammkunden, die der guten Beratung, dem Service und der Qualität im Fachgeschäft vertrauen. In der Coronazeit hat der Flaggenshop Sylt auch bei 60 Grad waschbare Mund- und Nasenmasken in sein Programm aufgenommen – eine gute Gelegenheit für Unternehmen, Masken für ihre Mitarbeiter in individuellem Design zu bedrucken.

Flaggenshop Sylt
Strandstraße 33
25980 Sylt/Westerland
Telefon 04651 3496
www.syltflagge.de
www.flaggegesucht.de


Veröffentlicht am: 30.12.2020
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021