- Werbeanzeige -

Buch- und Kunsthandlung Felix Jud zu Gast auf Sylt

„Logische Entscheidung“ für Sylt

Foto: Jasmin Heimberger Robert Eberhardt auf der Vernissage zusammen mit Gerhard Bruns-Raddatz, dem Witwer von Fritz J. Raddatz.

Westerland. Für Robert Eberhardt, Geschäftsführer der Buch- und Kunsthandlung Felix Jud am Hamburger Neuen Wall, war es eine logische Entscheidung, mit seiner Pop-Up-Ausstellung nach Sylt zu kommen. „Wir haben viele Kunden, die auch eine Beziehung zur Insel haben und hier Urlaub machen. Daher haben wir uns entschieden, mit unseren Exponaten hierher zu gekommen.“ Da vorher bereits eine langjährige Beziehung zu Eric Weißmann bestand, war mit den Geschäftsräumen des Immobilienmaklers zudem schnell ein Ort für die Ausstellung gefunden.
Zum Auftakt am vergangenen Wochenende gab es neben einer Vernissage mit prominenten Gästen wie UIla Kock am Brinck oder Jessica Stockmann zudem eine exklusive literarische Runde in Keitum in Gedenken an den Schriftsteller, Literaturkritiker und Sylt-Liebhaber Fritz J. Raddatz, dessen Grab auf dem Friedhof neben der Kirche St. Severin zu finden ist. Die Ausstellung präsentiert einen Querschnitt aus zeitgenössischen und historischen Künstlern – antiquarische Bücher wie etwa eine von Thomas Mann signierte Ausgabe von „Die Begegnung“ aus dem Jahre 1953 oder Kunstwerke von Katharina Duwe, Hermann Hesse, Christopher Lehmpfuhl, Max Liebermann, Max Pechstein oder Meike Lipp. Highlight ist sicherlich die von August Macke auf Pergamentpapier gezeichnete „Stilisierte Badende“. Das Bild aus dem Jahre 1912 steht mit 46.000 Euro im Ausstellungskatalog, der auch online unter www.felix-jud.de eingesehen werden kann. Die Ausstellung in der Elisabethstraße 1 ist noch bis einschließlich dem heutigen Samstag, 30. Juli, von 13 bis 18 Uhr geöffnet.


Geschrieben von: Redaktion / veröffentlicht am: 28.07.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022