- Werbeanzeige -

Intervivos-Testcenter in Westerland mit neuen Angeboten

Krankheiten künftig vermeiden

Foto: Schäfer

Insel Sylt. „Was man alles tun kann, um Krankheiten zu vermeiden, darum geht es uns.“ Sagte Erik Schäfer, CEO von Intervivos, gestern im Gespräch mit unserer Zeitung. Auch auf Sylt ist Schäfers Unternehmen durch zuverlässige Antigen-Schnelltests im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bekannt geworden. Jüngst entwickelte er gemeinsam mit Sohn Raphael die Tests weiter, denn eben mit diesen Tests man kann eine Menge tun, um Krankheiten zu vermeiden. Wenn man nur früh genug weiß, woran es dem eigenen Körper mangelt. Und genau das können Interessierte mit verschiedenen Angeboten herausfinden, die im Intervivos-Wellbeing-Center Sylt in der Bismarckstraße 5 in Westerland ab Donnerstag, 6. September, bereitstehen.

Ein Beispiel: Mit dem Programm „Start You“ für 29 Euro wird Menschen ein Test angeboten, der den Eisenwert bestimmt. Müde? Haarausfall? Trockene Haut? Eventuell auch Stimmungsschwankungen? Könnte mit einem Eisenmangel im Blut zusammenhängen. Aus der Vermutung wird im Intervivos-Wellbeing-Center in Westerland ein Wissen gemacht. Wie das geht? Mittels eines Stichs in die Fingerkuppe wird mit einer Pipette eine Kapillarblutprobe entnommen (Foto). Anschließend wird die Bluteisenwert-Probe vor Ort durch ein Labor ausgewertet und erklärt. Und nach der Besprechung der Ergebnisse wird dieses per Mail an den Getesteten versendet.

Ist der Eisenwert im Blut zu niedrig, kann dies zu schwerwiegenden Folgen führen: zu Schlafstörungen, Schwindel oder Konzentrationsstörungen. Deshalb ist es wichtig, den Eisenwert regelmäßig zu untersuchen.
Mit dem Test auf den Eisenwert geht es im Testcenter los. Natürlich sind die Klassiker Vitamin D Test und Vitamin B12-Bestimmung auch dabei. Aber Interessierte können sehr viel mehr testen lassen: Was beispielsweise kann man – immer ganz individuell – an der eigenen Ernährung verbessern? Da geht es dann um ein optimales Diätmanagement. Oder um eine individuelle Stoffwechselanalyse. Damit wird den Getesteten dabei geholfen, das Gewichts- und Fitness-Level auf die eigenen Wünsche anzupassen – und vor allem zu halten.
Weitere Angebote ergänzen das Programm im Intervivos-Wellbeing-Center.

Wichtig ist Erik Schäfer und Sohn Raphael vor allem, „dass die Analysen wissenschaftlich fundiert durchgeführt werden. Wir wollen eine evidenzbasierte Medizin anbieten“, erläuterte Raphael Schäfer. Deshalb arbeitet Intervivos mit ärztlichen Beratern zusammen, um genau diesen Anspruch sicherzustellen. Schäfer weiter: „Das Wissen um die richtigen Nährstoffe zur Prävention vor Krankheiten und zum gesunden Altern ist noch relativ neu. Anfang des Jahres hat die Berliner Ärztin Dr. Helena Orfanos-Boeckel ein bahnbrechendes Buch zur ,Nährstofftherapie‘ veröffentlicht; nach ihrem Wegweiser entstand das Konzept für unsere Center.“ Gemeinsam mit der Ärztin erarbeitet Intervivos eine KI-basierte Technologieplattform, so dass per Handy-App dieses Wissen bei den Kunden ankommen kann.

„Wir wissen heute: Bis 40 steckt der Körper das weg, wenn er einen Mangel an Nährstoffen hat. Mit 40 bis 45 fängt es dann an, dass sich im Körper niederschwellige Entzündungsprozesse bilden, aber erst ab Mitte 50 bemerkt man dann etwas davon.“ Deshalb, so Erik Schäfer, sei es eben wichtig, sich möglichst frühzeitig mit dem Thema zu beschäftigen. Das können alle Interessierten ab Donnerstag im Testcenter in der Bismarckstraße 5 tun. Auf der Webseite intervivos.health kann man sich näher über das Angebot informieren und auch einen Termin buchen.


Geschrieben von: Heiko Wiegand / veröffentlicht am: 04.10.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022