- Werbeanzeige -

Vorstellung

Jens Peter Jensen – SPD

Foto: Marco Freitag

Persönliche Daten und Lebenslauf

· geboren am 3. Juni 1953 in Husum
· verheiratet mit Professor Beatrix Niemeyer-Jensen, zwei Töchter, 31 und 27 Jahre alt Berufserfahrung
· 1990 bis 2013 Geschäftsführer des Landesjugendrings Schleswig-Holstein, Kiel
· 1983 bis 1990 Geschäftsführer Bund Deutscher PfadfinderInnen, Hamburg

Studium
· 1974 bis 1982 Politische Wissenschaften, Philosophie und Öffentliches Recht, Universität Hamburg

Schule
· 1974 Abitur, Wirtschaftsgymnasium, Husum

Ehrenamt
· 2018 – Mitglied im Wirtschaftsausschuss und im Kultur- und Bildungsausschuss des Kreistags NF
· 2018 – ehrenamtlicher Richter am Oberverwaltungsgericht Schleswig
· 2013 bis 2018 stellvertretendes Mitglied in den Ausschüssen Arbeit und Soziales und Wirtschaft des Kreistags NF
· 2016 – stellvertretender Vorsitzender des Landesverbands Nordmark im Deutschen Jugendherbergswerk
· 2004 bis 2020 Vorsitzender des Landesjugendhilfeausschusses
· 1990 bis 2016 Mitglied im Landesschulbeirat, fünf Jahre als Vorsitzender
· 1992 – 2013 Mitglied im Hauptausschuss des Deutschen Bundesjugendrings
· 2007 – 2015 Mitglied im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe AGJ

Die Essenz meines Wahlprogramms
Für bessere Rahmenbedingungen in Pflegeberufen.
Für starke kommunale Krankenhäuser, mit Modernisierungsprogrammen, um Kommunen zu entlasten.
Für medizinische Versorgungszentren, um die Versorgung vor Ort zu verbessern.
Für bezahlbaren Wohnraum und Grundstücke, um auch junge Familien zu überzeugen, hier zu leben.
Für den Ausbau von flexiblen Betreuungsangeboten, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern.
Für die Förderung des Ehrenamts, um Jugend-, Sport- und Kulturarbeit zu sichern.
Für ein gutes Klima, Energiewende, Klimaschutz und Landwirtschaft
Für die Förderung von erneuerbaren Energien, um Energieträger klimafreundlicher zu gestalten.
Für die Stärkung der Landwirtschaft, um trotz hoher Klimaschutzanforderungen auskömmlich zu sein.
Für den Küstenschutz, um die Sicherheit der Deiche gewährleisten zu können.
Für Fortkommen und Ankommen Verkehrsinfrastruktur und Tourismus
Für einen zügigen Ausbau der B5 und mit guten Hinterlandanbindungen.
Für die Ost-West-Verbindung A20.
Für den Ausbau und die Elektrifizierung der Marschbahn.
Für den Nord-Ostsee-Kanal.
Für einen nachhaltigen Tourismus, mit guten Arbeitsbedingungen.

Warum Sie als Sylterin oder als Sylter mich wählen sollten!
Als Husumer bin ich seit meinem zehnten Lebensjahr regelmäßig auf Sylt. Als Geschäftsführer des Landesjugendrings SH und als Vorstandsmitglied des Jugendherbergswerks bin ich mit Fragen des Tourismus auf Sylt sehr vertraut. Ich weiß, wie wichtig die Modernisierung der Bahnverbindung zwischen Niebüll und Westerland ist. Die Probleme bei der Wohnungsversorgung müssen gelöst werden, damit Sylt als Lebens- und Arbeitsort attraktiv bleibt. Sylt ist die schönste Insel an der Nordsee. Ich setze mich gern für die Sylterinnen und Sylter in Berlin ein.

Wenn ich mal abschalten möchte, dann…
…lasse ich mir am Strand den Wind um die Nase wehen.

Eine Freude macht man mir mit…
…einem guten Buch und interessanten Gesprächen.

Wert lege ich auf…
…Verlässlichkeit und Offenheit im Umgang miteinander.

Gar nicht geht für mich…
…Intoleranz und Sachferne.

Luxus ist für mich…
…eine gut mit Cognac abgeschmeckte Krabbensuppe.

Am liebsten esse ich…
…eine Grünkohlplatte nach dem Biike-Brennen in Hörnum.

Auf der Liste der Dinge, die ich noch machen möchte, steht,…
…mein Mandat für den Bundestag nach dem 26. September anzutreten.

Auf der Schule hätte ich gerne…
…gelernt, wie naturwissenschaftliche und gesellschaftliche Fragen besser zusammen gedacht werden können.

Herzklopfen kriege ich…
…wenn ich nach einer Reise zurück nach Hause komme und alles Bekannte neu entdecke.

Zum Lachen bringt mich…
…der feinsinnige Humor meiner Frau und meiner Töchter.

Wäre ich ein Tier, dann wäre ich…
…ein Biber, der Überflutungen mit Umsicht und Energie stets vorbauen würde.

Meine Eltern haben mir den Rat mitgegeben,…
…keiner Arbeit aus dem Weg zu gehen und an die Arbeiterinnen und Arbeiter zu denken. Deshalb bin ich Sozialdemokrat geworden.


/ veröffentlicht am: 09.09.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021