- Werbeanzeige -

Sylter Nachhaltigkeitstage mit vielen Aktionen und interessantem Programm

Jeder Beitrag zählt

Foto: Folke Mehrtens (AWI) Im Rahmen der Sylter Nachhaltigkeitstage wird es eine Live-Schaltung auf das AWI-Forschungsschiff „Polarstern“ geben.

Insel Sylt. Das Fahrrad statt das Auto nehmen, Regenwasser zum Blumen gießen benutzen, regionale Produkte kaufen – nachhaltig handeln kann jeder tagtäglich. Unzählige Tipps für den Hausgebrauch sind im Internet zu finden. So groß der Begriff Nachhaltigkeit auch klingen mag, so leicht kann sich jeder für nachhaltiges Handeln entscheiden. Jede Tat zählt.
Das ist auch das Motto der Sylter Nachhaltigkeitstage, die vom 20. bis 26. September inselweit stattfinden. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung von sechs Sylterinnen und Syltern aus verschiedenen Institutionen: Kristina Kreiss, Nachhaltigkeitsmanagerin beim Insel Sylt Tourismus Service, Prof. Dr. Karen Wiltshire, Direktorin der Wattenmeer Station List des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Katrin Thies von der Bürgerinitiative Merret reicht`s – Aus Liebe zu Sylt, Melanie Steur, Pressesprecherin vom Erlebniszentrum Naturgewalten, Stella Kinne, Naturschutzbotschafterin der Sylter Naturschutzverbände und Dennis Schaper, Leiter der Schutzstation Wattenmeer auf Sylt.

„Die Sylter Nachhaltigkeitswoche ist ein wichtiger Baustein, um das Thema Nachhaltigkeit fest auf der Insel zu verankern“, erklärt Kristina Kreiss. Ziel sei es, dass ein Umdenken von Syltern und ihren Gästen stattfinde, ergänzt Katrin Thies. „Jeder einzelne hat die Chance, seinen Beitrag zu leisten“, bekräftigt Dennis Schaper. „Wir wollen mit den Aktionen und Angeboten aufzeigen, dass niemand Sorge vor den sperrigen Begrifflichkeiten haben oder sein gesamtes Leben von heute auf morgen umkrempeln muss“, ergänzt Melanie Steur. Dennoch sei jeder in der Pflicht, einen Beitrag zum Erhalt der Umwelt als unser aller Lebensraum zu leisten, so Stella Kinne. Wie das gehen kann, das zeigen die vielfältigen Angebote in der Sylter Nachhaltigkeitswoche.
Auf der Internetseite von Sylt Marketing finden Interessierte das ganze Programm im Überblick: sylt.de/nachhaltigkeitstage.

Highlights sind sicherlich die Live-Schaltung auf das AWI-Forschungsschiff Polarstern, der Ozean-Foto-Workshop bei dem es um Mikroplastik geht und das Gemeinschaftszelt des ISTS während des Windsurf World Cup Sylt. Vertreter der Sylter Naturschutzverbände, die Meeresschutzorganisation Bye Bye Plastik und das Surfhouse Sylt bieten dort ein täglich wechselndes interaktives Nachhaltigkeits-Programm mit abwechslungsreichen Aktionen. Eine davon ist das Projekt „Stranddistel“. Naturschutzbotschafterin Stella Kinne und die Naturschutzgemeinschaft Sylt vergeben auf der Westerländer Promenade Pflanzenpatenschaften für die Sylter Stranddistel. Für 5 Euro kann man Pate werden und somit für den Artenerhalt auf der Insel beitragen. Die heimische Pflanze wird 2023 bis 2024 dann inselweit gepflanzt, auch an exponierten Stellen, so dass sie allen ins Auge fallen wird.

Gottesdienste, Müllsammelaktionen, ein Poetry Slam und verschiedene Führungen zu Naturschutz, Küstenschutz und Klimawandel – das Programm der Sylter Nachhaltigkeitswoche ist so vielfältig, dass sicherlich für jeden was dabei ist. Alle Termine sind zu finden unter sylt.de/nachhaltigkeitstage.


Geschrieben von: Melanie Steur / veröffentlicht am: 16.09.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022