- Werbeanzeige -

Mehr als 100 Besucher bei Wahlkampfveranstaltung für Manfred Uekermann

Im Einsatz für Nordfriesland

Foto: Uekermann Manfred Uekermann zusammen mit dem früheren schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen letzten Samstag in Bosbüll.

Insel Sylt/Bosbüll. Ein positives Fazit hat der CDU-Kandidat für den Wahlkreis 1 Nordfriesland-Nord, Manfred Uekermann, von einer Wahlkampfveranstaltung am vergangenen Samstag in Bosbüll gezogen. „Mehr als 100 Nordfriesinnen und Nordfriesen waren zu Gast, ich bin sehr zufrieden“, sagte Uekermann im Gespräch mit unserer Zeitung. Geplant war zunächst, dass Ministerpräsident Daniel Günther der Veranstaltung einen Besuch abstatten wollte. Der musste allerdings wegen einer aktuellen Corona-Infektion absagen. Stattdessen kam der CDU-Politiker Peter Harry Carstensen nach Bosbüll, der als geborener Nordstrander im Kreis Nordfriesland immer noch ebenso bekannt wie beliebt ist. Carstensen war von 2005 bis 2012 Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein.
„Gemeinsam mit ihm ging es in Bosbüll um die Themen erneuerbare Energien und um die dörflich-ländlichen Strukturen in unserer Region“, sagte Uekermann. Aber auch die Themen Umwelt- und Küstenschutz sowie Klimaschutz spielten bei der Veranstaltung in Bosbüll eine wichtige Rolle. „Außerdem haben wir über den Erhalt der Kliniken in Nordfriesland gesprochen – und darüber, dass dafür auch Geld vom Land für den Kreis zur Verfügung gestellt werden muss. Gerade dafür möchte ich mich als gewählter Landtagsabgeordneter aus Nordfriesland in Kiel künftig gerne einsetzen“, so Uekermann.
Peter Harry Carstensen berichtete darüber hinaus über seine Regierungszeit in Kiel und gab die ein und andere Anekdote zum Besten – ganz in seiner für ihn typischen Art auf Platt.


Geschrieben von: Heiko Wiegand / veröffentlicht am: 03.05.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022