- Werbeanzeige -

Freie Fahrt für Fähren-Nutzer

FRS: Keine Quarantäne für Rückkehrer

Foto: oh Die beiden Syltfähren verbinden List auf Sylt mit Havneby in Dänemark – mit stündlichen Abfahrten je Hafen.

List/Havneby.(hwi) Sylt-Urlauber, die mit der Fähre an- bzw. abreisen, müssen grundsätzlich nicht mit Einschränkungen rechnen. Für die Einreise nach Dänemark gilt die 3G-Regel, die auch für einen Urlaub auf Sylt notwendig ist – bedeutet: Gäste müssen entweder geimpft, genesen oder getestet sein. „Bei der Einreise nach Deutschland finden die Anmeldepflicht und Quarantäneregeln keine Anwendung“, heißt es in einer Pressemitteilung der Flensburger Reederei FRS.

Reisende benötigen für die Fahrt nach Dänemark ebenso wie für den Urlaub auf Sylt eines der drei Gs: Entweder muss der Reisende geimpft sein, wobei die letzte Impfung mehr als zwei Wochen her sein muss. Oder der Reisende ist genesen und kann dies mit einem positiven Covid-19-Test (nur PCR-Test) nachweisen, wenn dieser Test zwischen 14 Tagen und sechs Monaten vor der Einreise vorgenommen wurde. Dritte Möglichkeit ist ein negatives Testergebnis für Reisende: Ein PCR-Test darf dabei bis zu 72 Stunden und ein Antigenschnelltest bis zu 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein, bei Einwohnern des Landes Schleswig-Holsteins reicht für den Grenzübertritt ein Schnelltest, der maximal 72 Stunden alt ist.

Eine Anmeldepflicht oder eine häusliche Absonderung bzw. Quarantäne ist bei der Einreise nach Deutschland auch dann nicht notwendig, wenn Dänemark als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet eingestuft wird, denn für Dänemark gilt die Ausnahme der Verordnung für Transitdurchreisende.FRS Syltfähre bietet stündliche Abfahrten je Hafen ohne Wartezeiten von frühmorgens bis in die Abendstunden an. Ob die Überfahrt mit einem Auto, einem Wohnwagengespann oder einem Wohnmobil erfolgt – der Stellplatz an Bord kann bequem von Zuhause oder von unterwegs unter www.frs-syltfaehre.de gebucht werden.


Veröffentlicht am: 05.08.2021
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021