- Werbeanzeige -

Auf dem Weg nach Westerland

Baby fährt ohne Mama los

Foto: Bundespolizei

Elmshorn/Westerland.(red) Am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr kam es zu einem außergewöhnlichen Einsatz der Bundespolizei in Elmshorn. Eine Frau wollte offensichtlich in den Zug nach Westerland steigen und hatte bereits ihren Kinderwagen im Zug. Sie wollte nun ihr Fahrrad holen und mit in den Zug nehmen, als sich die Türen schlossen und dieser abfuhr. Das Schlimme war, dass ein acht Monate altes Kind im Kinderwagen lag, heißt es in einem Bericht der Bundespolizei.
Ein Reisender half der Frau und alarmierte die Bundespolizei. Die Leitstelle nahm Kontakt zum Zugbegleiter auf, der den Kinderwagen auch fand. Beim nächsten Halt in Itzhoe übernahm eine zwischenzeitlich alarmierte und eingetroffene Bundespolizeistreife Säugling und Kinderwagen. Zeitgleich wurde die Mutter von einer Streife der Bundespolizei zum Itzehoer Bahnhof gefahren, wo dann die glückliche Familienzusammenführung stattfand. Die 29-jährige Frau war froh, ihr Mädchen wieder in den Armen zu halten.


/ veröffentlicht am: 12.07.2023
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2024