- Werbeanzeige -

Genießer-Tour an Bord der Adler-Schiffe

Austern auf der Rosa Paluka

Foto: Adler-Schiffe Die Auster steht im Mittelpunkt der Touren, zu denen die Rosa Paluka ab sofort jeden Donnerstag im Lister Hafen ablegt.

List. (red/P.M.) Einen exklusiven Ausflug widmen die Adler-Schiffe jetzt jeden Donnerstag einer exklusiven Tierart, denn Gast an Bord des nicht minder exklusiven Kutters Rosa Paluka ist die Sylter Auster
Sie ist eine Berühmtheit, eine alte High Society Lady der Extraklasse, die in Schale geworfen zwischen den großen Fischen der Welt auftaucht. Sie ist speziell und nicht für jeden Geschmack, doch sie wird verehrt und verzehrt. Frisch gefangen und in Kombination mit einem guten Glas Wein ist sie nahezu unwiderstehlich.

Das dachte sich auch die Reederei Adler-Schiffe, die eine Fahrt rund um die Auster anbietet. Mit der „Rosa Paluka“, einem charmanten alten Kutter, geht es von List aus ins Wattenmeer, wo einst die ertragsreichsten Austernbänke der Westküste lagen. Die Delikatesse wurde damals sogar bis an den Zarenhof geliefert.

Nun hat man die Chance, den Auftritt der heißgeliebten Muschel live mitzuerleben und mit einem versprochenen Glas Wein, zu probieren. Derweilen erläutert ein Guide des „Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt“ die Geschichte der ehemaligen Austernfischerei bis zur heutigen Zucht der „Sylter Royal“.

Die Atmosphäre auf dem Kutter verleiht dem Ganzen eine besondere Note, denn man ist hautnah am Geschehen.
Die Austernbank-Tour findet jeden Donnerstag um 16 Uhr statt und ist sowohl für Genießer als auch für Wissbegierige genau das Richtige. Erwachsene zahlen 27 €, Kinder 20 €.
Im Preis inklusive sind ein Glas Wein, die Austern zum Probieren und die Erläuterungen.

Und wer noch nie eine Auster probiert hat, ist das die optimale Gelegenheit, sich heranzutasten!
Tickets und Infos gibt es unter www.adler-schiffe.de/kulinarik , an allen bekannten Vorverkaufsstellen de oder unter Tel. 04651 98 70 888.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021