- Werbeanzeige -

Biike 2021

Abgesagt ist (noch) nichts

Foto: Pixabay Ob Biike 2021 gefeiert werden kann, ist derzeit völlig offen. Abgesagt ist aber auch noch nichts.

Insel Sylt.(hwi) Können die Sylter im Februar ihre Biike feiern? Oder wird das nicht gehen, weil Corona nach wie vor alles blockiert? Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Es ist noch nichts entschieden, ergo: Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nichts abgesagt. „Die Frage, ob die Biike stattfinden kann oder nicht, ist noch offen“, sagte Bürgermeister Nikolas Häckel auf Anfrage unserer Zeitung. Der Hauptausschuss der Gemeinde Sylt werde sich in seiner Sitzung Ende Januar gemeinsam mit den Ortsbeiräten beraten und dann eine Entscheidung treffen.
Rechtlich, so Häckel weiter, müsste natürlich die dann geltende Corona-Verordnung berücksichtigt werden. „Aktuell ist es ja so, dass Veranstaltungen jeder Art unzulässig sind – aber wir sind derzeit auch dabei, andere Wege für ein Biike-Brennen zu prüfen.“
Auch die Bürgermeisterin von Wenningstedt-Braderup, Katrin Fifeik, verwies darauf, dass zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht klar sein könne, ob es Biike-Feuer auf der Insel geben wird oder nicht. „Wir müssen jetzt abwarten, wie sich die Rechtslage Ende Januar entwickeln wird. Vorher etwas zu sagen, macht keinen Sinn.“

Von einem „Lesen in der Glaskugel“ sprach gestern Lists Bürgermeister Ronald Benck, als er von unserer Zeitung auf die Biike 2021 angesprochen wurde. „Alle warten jetzt ab, wie sich die Inzidenzwerte in den nächsten Tagen entwickeln.“ Klar ist allerdings, dass auch im Inselnorden noch nichts abgesagt wurde.

Hörnums Bürgermeister Rolf Speth war gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar,

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2021