- Werbeanzeige -

St. Pauli Rabauken zu Gast bei Team Sylt

100 Kinder hatten viel Spaß

Foto: Archiv

Insel Sylt. Die FC St. Pauli Rabauken Fußballschule war auch in diesen Sommerferien wieder zu Gast beim Team Sylt. Rund 100 Mädchen und Jungen hatten sich in diesem Jahr angemeldet. Jedes Kind erhielt eine FC St. Pauli Rabauken-Ausrüstung, die aus einem tollen Trikotsatz der Fußballschule mit eigenem Wunschnamen und -nummer, einem Sportbeutel, und einer Trinkflasche besteht.
An fünf Tagen konnten sich die Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren in der Zeit von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr wieder auf ein spannendes Fußballtraining von qualifizierten Jugendtrainern freuen.

Camp-Leiter David Herres mit seinem Team Laura Müffelmann, Jasper Grahl, Jette Schulz, Dominik Werner, Emily Dressler und Nik Winter teilten die Kinder in mehrere Gruppen auf, entsprechend ihrem Alter. Es wurde auf zwei Plätzen (Kunstrasenplatz und Rasenplatz) trainiert. An verschieden Stationen gab es am Vormittag Tricks fürs Dribbeln, gezieltes Pass-Spiel wurde geübt und darüber hinaus wurde ein treffsicherer Torjäger geschult, während am Nachmittag das Erlernte bei Mannschaftsspielen und Turnieren ausprobiert werden konnte.
Begeistert waren die Kinder zudem von der neuen Spielform im Kinderfußball – Funino – bei dem auf einem kleineren Spielfeld mit vier Minitoren und zwei 3er- oder 5er- Teams gespielt wird.

Am letzten Nachmittag wurde dann eine sogenannte „Mini-WM“ durchgeführt. Für jedes gewonnene Spiel gab es für jeden einzelnen Spieler Punkte. „Es war richtig toll mit euch“, lobte David zum Abschluss die gesamte „Rabaukenbande“, bevor alle eine Urkunde und Medaille erhielten.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie sich auch im kommenden Jahr wieder die „St. Pauli Rabauken Fußballschule“ am Sportzentrum wünschen.


Geschrieben von: Redaktion / veröffentlicht am: 16.08.2022
- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
  • Jobbörse Sylt
  • Insel Sylt Tourismus-Service GmbH
  • v. Stern’sche Druckerei
  • Sylt Marketing
Alle Rechte bei Sylter Zeitung © 2022